News : Update auf Version 12.1 für Mediacenter XBMC erhältlich

, 51 Kommentare

Während die Arbeiten an XBMC 13 Gotham bereits laufen, hat die XBMC-Mannschaft ein Update für XMBC 12 Frodo veröffentlicht, das unter anderem Verbesserungen für iPhone 5, Raspberry Pi und OS X mitbringt. Darüber hinaus kann XBMC ab sofort in sieben weitere Sprachen bezogen werden.

Die Verbesserungen für die Apple-Plattform beziehen sich einerseits auf Apple TV, wo jetzt die Apple TV 2 Software 5.2 für iOS 6.1 unterstützt wird. Andererseits kann das iPhone 5 jetzt mit seiner vollen Auflösung betrieben werden. Ein Problem in Zusammenhang mit der Apple-TV-Set-Top-Box wurde ebenfalls behoben, sodass XBMC nicht mehr abstürzt, wenn es dort gelistet wird.

Das Mediacenter unterstützt jetzt die native Audioausgabe von OS X sowie die Hardware-basierte Dekodierung bei Verwendung von Intel-GPUs. Bei OS X steuern die Lautstärkeregler deshalb jetzt wieder die Lautstärke von OS X anstatt der von XBMC. Das Gleiche gilt auch für die Android-App. Auch unter Linux wurden Audio-Probleme behoben, sodass der Ton nach dem Aufwachen aus dem Schlafmodus nun nicht mehr aus dem Tritt kommt.

Die Leistung von XMBC auf dem Raspberry Pi wurde verbessert, ebenso werden jetzt weitere Xbox 360 Controller-Typen sowie weitere HDMI-CEC-Geräte unterstützt. Weiterhin wurden einige Probleme im Zusammenhang mit Apples AirPlay behoben sowie weitere allgemeine Verbesserungen bei der Stabilität unter allen Plattformen vorgenommen.

XBMC Frodo
XBMC Frodo (Bild: XBMC)

Der Download für XBMC 12.1 Frodo befindet sich auf der Downloadseite des Projekts. Hier kann XBMC für Windows, OS X und Android heruntergeladen werden. Des Weiteren finden sich dort Instruktionen zur Installation unter Linux, iOS, Apple TV und Raspberry Pi. Nutzer von XBMCbuntu finden nützliche Hinweise zum Update ihrer Distribution im XBMC-Wiki. Ein Image mit den Änderungen der Version 12.1 wird für die nähere Zukunft in Aussicht gestellt. Eine FAQ (Frequently Asked Questions) für Frodo sowie für Raspberry Pi und Android ist ebenfalls online einsehbar.