News : Weitere Infos zur „GeForce GTX Titan iChill Accelero Hybrid“

, 31 Kommentare

Bisher gibt es Nvidias neuestes Flaggschiff, die GeForce GTX Titan fast ausschließlich im Referenzdesign zu kaufen. Nachdem EVGA eine wassergekühlte Ausführung ankündigte, zeigte Inno3D auf der CeBIT eine mit All-in-One-Kühler ausgestattete Karte. Jetzt verriet der Hersteller weitere Details.

Wie per Pressemitteilung angekündigt wurde, verspricht der Hersteller durch den Einsatz des „Arctic Accelero Hybrid“ gegenüber dem Referenzkühler eine neunmal geringere Lautstärke bei gleichzeitig doppelter Kühlleistung. Die Taktraten werden deshalb wie erwartet angehoben, wobei die Zuwächse mit 937 und 980 MHz für GPU- und Boost-Frequenzen gegenüber den Vorgaben von Nvidia, die bei 837 und 876 MHz liegen, ordentlich ausfallen. Der Speicher der Karte wird hingegen mit 6.000 MHz Taktfrequenz ebenso unverändert wie das PCB der Karte bleiben. Zum Preis hat sich Inno3D bisher nicht geäußert. Da der Kühler in seiner Retail-Version jedoch erst ab 95 Euro, die GeForce GTX Titan ab 920 Euro erhältlich ist, wird das iChill-Modell mit großer Wahrscheinlichkeit eine vierstellige Summe kosten.

GeForce GTX Titan iChill Accelero Hybrid LCS
GeForce GTX Titan iChill Accelero Hybrid LCS