9/15 AMD Radeon HD 7990 im Test : Mit Dual-GPU Angriff auf Nvidia

, 163 Kommentare

Kühlung & Lautstärke

Erläuterungen zur Lautstärke- und Temperaturmessung
12 Einträge
Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Idle - Windows:
    • Intel Core i7-3770K
      29,5
    • AMD Radeon HD 7990
      33,0
    • HD 7990 @ offenes Gehäuse
      33,0
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      33,5
    • AMD Radeon HD 7950 Boost
      33,5
    • AMD Radeon HD 7950
      34,0
    • AMD Radeon HD 7870
      34,5
    • AMD Radeon HD 7770
      34,5
    • Nvidia GeForce GTX Titan
      34,5
    • Nvidia GeForce GTX 680
      34,5
    • AMD Radeon HD 7970
      35,0
    • Nvidia GeForce GTX 690
      35,0
    • AMD Radeon HD 7850
      37,5
    • Nvidia GeForce GTX 580
      38,0
    • AMD Radeon HD 6970
      38,5
    • AMD Radeon HD 7750
      39,0
    • Nvidia GeForce GTX 670
      39,0
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti Boost
      39,0
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      40,0
  • Last - Assassin's Creed 3:
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      41,0
    • AMD Radeon HD 7770
      45,0
    • AMD Radeon HD 7750
      47,0
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti Boost
      48,0
    • AMD Radeon HD 7850
      48,5
    • Nvidia GeForce GTX Titan
      48,5
    • Nvidia GeForce GTX 670
      50,5
    • AMD Radeon HD 7950
      51,5
    • AMD Radeon HD 7950 Boost
      53,0
    • HD 7990 @ offenes Gehäuse
      53,5
    • AMD Radeon HD 7870
      54,0
    • AMD Radeon HD 6970
      54,0
    • Nvidia GeForce GTX 680
      54,0
    • Nvidia GeForce GTX 580
      54,5
    • Nvidia GeForce GTX 690
      55,0
    • AMD Radeon HD 7990
      58,0
    • AMD Radeon HD 7970
      59,5
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      62,0

Unter Windows weiß der neue Kühler der Radeon HD 7990 zu gefallen. Mit 33 Dezibel bleibt die Grafikkarte sehr leise und schafft es sogar, der ruhigste 3D-Beschleuniger in unserem Testfeld zu werden. Damit ist ein angenehmes Arbeiten ohne Weiteres möglich, da die Karte aus einem geschlossenen Gehäuse kaum herauszuhören ist.

Unter Last dreht sich das Bild dann aber und es fallen gleich zwei Aspekte negativ auf. Denn zumindest unser Exemplar hat mit einem starken Spulenfiepen zu kämpfen. Bei hohen FPS-Werten (jenseits der 500 FPS, oft in Menüs) fiept die Karte deutlich wahrnehmbar und auch bei geringeren Werten macht der 3D-Beschleuniger mit einem leichten „Zirpen“ auf sich aufmerksam. Generell neigen zwar viele Grafikkarten zu diesem Effekt, so extrem wie bei der Radeon HD 7990 haben wir es aber noch nie gehört. Wir haben ein Audio-Sample aufgenommen, dass das „Konzert“ beim Laden von Max Payne 3 bis zum Hauptmenü wiedergibt.

Viel problematischer sind aber die drei Lüfter, die unter Last auf sehr laute 58 Dezibel kommen. Das ist zwar leiser als eine Radeon HD 7970 und eine Radeon HD 7970 GHz Edition, ändert aber nichts daran, dass der Geräuschpegel unangenehm ist. Im Vergleich dazu bleibt die GeForce GTX 690 mit 55 Dezibel etwas ruhiger.

Im Laufe unserer Tests zeigte sich schnell, dass die Radeon HD 7990 auf eine sehr gute Gehäusebelüftung angewiesen ist und sich unser Gehäuse mit zwei langsam drehenden 120-mm-Lüftern stark aufgeheizt hatte. Bei einem Test mit geöffnetem Gehäuse wird die Radeon HD 7990 nicht lauter als 53,5 Dezibel und ist damit deutlich erträglicher. Die Radeon HD 7990 reagiert somit deutlich stärker auf eine höhere Gehäusetemperatur als die anderen Testprobanden.

Lautstärkevergleich: Radeon HD 7990 gegen die Konkurrenz

Um die Lautstärke der Radeon HD 7990 zu vergleichen, haben wir verschiedene Videos aufgenommen, die das Lautstärkeverhalten der neuen Dual-GPU-Karte, der GeForce GTX 690 und der GeForce GTX Titan zeigen. Darüber hinaus haben wir ein Vergleichsvideo erstellt, das die drei Kandidaten bei der in unseren Test im Spiel tatsächlich maximal erreichten Lüfterdrehzahl zeigt. Die Lüfterdrehzahl ist ebenso wie die Auslastung und der GPU-Takt jeweils oben rechts in den Videos eingeblendet.

AMD Radeon HD 7990
Spulenfiepen der Radeon HD 7990
AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
Nvidia GeForce GTX 690

Temperatur

18 Einträge
Temperatur
Angaben in °C
  • Idle – Windows:
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      27
    • Nvidia GeForce GTX Titan
      29
    • AMD Radeon HD 7870
      30
    • Nvidia GeForce GTX 690
      30
    • AMD Radeon HD 7850
      32
    • HD 7990 @ offenes Gehäuse
      32
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti Boost
      34
    • AMD Radeon HD 7950
      35
    • AMD Radeon HD 7770
      35
    • AMD Radeon HD 7950 Boost
      36
    • Nvidia GeForce GTX 680
      36
    • Nvidia GeForce GTX 670
      36
    • AMD Radeon HD 7750
      38
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      39
    • AMD Radeon HD 7970
      39
    • AMD Radeon HD 6970
      39
    • AMD Radeon HD 7990
      41
    • Nvidia GeForce GTX 580
      43
  • Last (Assassin's Creed 3) - GPU:
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      68
    • AMD Radeon HD 7850
      72
    • AMD Radeon HD 7770
      75
    • AMD Radeon HD 7950
      76
    • AMD Radeon HD 7870
      77
    • AMD Radeon HD 7950 Boost
      78
    • Nvidia GeForce GTX Titan
      81
    • AMD Radeon HD 7750
      82
    • Nvidia GeForce GTX 670
      82
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti Boost
      82
    • HD 7990 @ offenes Gehäuse
      83
    • Nvidia GeForce GTX 690
      85
    • Nvidia GeForce GTX 680
      85
    • AMD Radeon HD 7990
      86
    • AMD Radeon HD 7970
      86
    • Nvidia GeForce GTX 580
      87
    • AMD Radeon HD 6970
      89
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      90
  • Last (Assassin's Creed 3) - Kartenrückseite:
    • AMD Radeon HD 7750
      61
    • AMD Radeon HD 7950
      64
    • AMD Radeon HD 7770
      64
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      64
    • AMD Radeon HD 7950 Boost
      66
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti Boost
      66
    • AMD Radeon HD 7970
      68
    • AMD Radeon HD 7850
      69
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      70
    • AMD Radeon HD 6970
      72
    • Nvidia GeForce GTX 680
      74
    • Nvidia GeForce GTX 580
      74
    • HD 7990 @ offenes Gehäuse
      75
    • AMD Radeon HD 7870
      77
    • Nvidia GeForce GTX Titan
      77
    • AMD Radeon HD 7990
      80
    • Nvidia GeForce GTX 690
      80
    • Nvidia GeForce GTX 670
      83

Unter Windows erhitzt sich die aktive Tahiti-GPU auf 41 Grad Celsius, was im grünen Bereich liegt. Unter Last sind es dann schon höhere 86 Grad, was aber immer noch problemlos ist. Im Betrieb mit einem geöffneten Gehäuse fällt die Temperatur auf 83 Grad. Die Kartenrückseite erhitzt sich auf bis zu 80 Grad Celsius.

Weitere Messungen unter Last

Auf der nächsten Seite: Leistungsaufnahme