Google Android : Version 2.3.6 bis 4.2.2 im Leistungsvergleich

, 71 Kommentare
Google Android: Version 2.3.6 bis 4.2.2 im Leistungsvergleich

Die Zufriedenheit der Kunden mit einem Smartphone-Hersteller ist oftmals abhängig davon, ob dieser zeitnah aktuelle Versionen von Android für seine Smartphones anbieten kann. Besonders die technisch versierte Kundschaft sieht darin ein wichtiges Kaufkriterium. Doch welche Vorteile haben die Updates tatsächlich für das jeweilige Smartphone und ergeben sich spürbare Unterschiede im Alltag?

In erster Linie wird das Gerät um die von Google neu entwickelten oder veränderten Funktionen sowie um optische Anpassungen erweitert. Auch Sicherheitslücken werden im Zuge der Aktualisierungen geschlossen. Im zweiten Schritt werden von den Geräte-Herstellern Veränderungen an der Oberfläche und eigene Applikationen in das System integriert. Vor allem Samsung (TouchWiz) und HTC (Sense) sind bekannt für ihre umfangreichen Veränderungen. Außerdem werden für ältere Geräte zum Teil Funktionen aus aktuellen Modellen übernommen, wenn diese nicht von einer speziellen Hardware-Ausstattung abhängig sind.

Android 2.3.6 Homescreen
Android 2.3.6 Homescreen
Android 4.0.4 Homescreen
Android 4.0.4 Homescreen
Android 4.1.2 Homescreen
Android 4.1.2 Homescreen
Android 4.2.2 CM10.1 Homescreen
Android 4.2.2 CM10.1 Homescreen

Abseits dieser Aspekte möchten wir in diesem Artikel ganz konkret feststellen, ob sich die Updates auch auf die messbare Leistung des Geräts auswirken. Der Proband für unseren Vergleich ist das Samsung Galaxy S II (GT-I9100). Zusammen mit dem Galaxy Note ist das S II eines der wenigen Smartphones, das in den Genuss von drei verschiedenen Android-Versionen gekommen ist und sich somit gut für einen Vergleich eignet. Das Spektrum reicht von Android 2.3 (Gingerbread) über Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) und endet bei Android 4.1 (Jelly Bean).

Von jeder dieser Versionen nutzen wir die jeweils aktuelle Firmware und schicken diese durch unseren bekannten Benchmarkparcours. Auch abseits der offiziellen ROMs haben wir uns umgeschaut und uns für CyanogenMod 10.1 (Nightly vom 14.04.2013) entschieden, das in diesem Test Android 4.2.2 repräsentiert. Auf offiziellem Weg wird Android 4.2 mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr für das Galaxy S II erscheinen.

Android 2.3.6 ROM-Version
Android 2.3.6 ROM-Version
Android 4.0.4 ROM-Version
Android 4.0.4 ROM-Version
Android 4.1.2 ROM-Version
Android 4.1.2 ROM-Version
Android 4.2.2 CM10.1 ROM-Version
Android 4.2.2 CM10.1 ROM-Version

Benchmarks

Benchmarks auf Smartphones sind mit einer gewissen Vorsicht zu genießen, da diese nicht immer reproduzierbare Ergebnisse zum Vorschein bringen. Sie sind gerade auf identischer Hardware-Plattform eher als Indikator zu bewerten und spiegeln nicht immer das subjektive Empfinden wider. Das angesprochene Zahlen-Dilemma zeigt sich auch in unseren Werten. Eine gewisse Tendenz lässt sich nur eingeschränkt feststellen. Die verschiedenen Android-Versionen tauschen in fast jedem Benchmark ihre Positionen, sodass jeweils ein anderer Sieger aus den Messungen hervorgeht. Durchgehend schneller als die anderen Versionen ist keine Firmware in den Benchmarks. Im Alltag mag das anders sein, doch beginnen möchten wir mit einem Blick auf die nackten Zahlen.

CPU- und Speicher

Geekbench
Angaben in Punkten
  • Insgesamt:
    • Samsung Galaxy S II (Android 2.3.6)
      1.147
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.0.4)
      1.067
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.1.2)
      1.037
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.2.2 CM10.1)
      1.027
  • Integer:
    • Samsung Galaxy S II (Android 2.3.6)
      946
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.0.4)
      916
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.1.2)
      836
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.2.2 CM10.1)
      820
  • Floating Point:
    • Samsung Galaxy S II (Android 2.3.6)
      1.583
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.1.2)
      1.416
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.0.4)
      1.416
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.2.2 CM10.1)
      1.411
  • Memory:
    • Samsung Galaxy S II (Android 2.3.6)
      1.072
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.2.2 CM10.1)
      1.042
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.1.2)
      1.041
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.0.4)
      1.033
  • Stream:
    • Samsung Galaxy S II (Android 2.3.6)
      477
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.0.4)
      446
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.1.2)
      412
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.2.2 CM10.1)
      384
Smartbench 2011 (Produktiv)
Angaben in Punkten
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.2.2 CM10.1)
      4.072
    • Samsung Galaxy S II (Android 2.3.6)
      3.924
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.0.4)
      3.839
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.1.2)
      3.823
CF-Benchmark
Angaben in Punkten
  • CF-Benchmark:
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.2.2 CM10.1)
      6.486
    • Samsung Galaxy S II (Android 2.3.6)
      6.408
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.0.4)
      6.395
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.1.2)
      5.648
Linpack for Android (Single)
Angaben in MFLOPS
    • Samsung Galaxy S II (Android 2.3.6)
      57,499
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.1.2)
      47,525
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.0.4)
      47,203
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.2.2 CM10.1)
      47,071
Linpack for Android (Multi)
Angaben in MFLOPS
    • Samsung Galaxy S II (Android 2.3.6)
      89,478
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.1.2)
      80,356
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.0.4)
      78,050
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.2.2 CM10.1)
      77,906

In den CPU- und Speicher-Tests liegen die Werte sehr nahe beieinander, sodass hier auch Messtoleranzen die Ursache für die Reihenfolge sein können. Trotzdem kann gesagt werden, dass die älteren Versionen fast immer an der Spitze der Diagramme zu finden sind. Der mit der Zeit gestiegene CPU- und Speicherbedarf von Android zeigt sich zwar nur minimal, er ist aber präsent.

Hieraus könnte sich auch die Entscheidung mancher Hersteller ableiten lassen, dass ältere Geräte aufgrund ihrer Hardware-Ausstattung nicht mehr in den Genuss einer Auffrischung des Betriebssystems kommen. Das Galaxy S II steht mit Dual-Core-CPU und 1.024 MB RAM als ehemaliges Flaggschiff aber immer noch gut da und kann den gestiegenen Leistungsbedarf sehr gut abfedern. Geräte mit nur 512 MB RAM und Single-Core-CPU haben es deutlich schwerer, das konnte zumindest auf einem privat genutzten Galaxy S festgestellt werden.

GPU

GLBenchmark
  • GLBenchmark 2.1 Egypt (offscreen):
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.2.2 CM10.1)
      39
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.0.4)
      29
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.1.2)
      22
    • Samsung Galaxy S II (Android 2.3.6)
      20
  • GLBenchmark 2.5 Egypt HD (C24Z16, 1080p):
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.2.2 CM10.1)
      11
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.1.2)
      10
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.0.4)
      10
    • Samsung Galaxy S II (Android 2.3.6)
      0
      Hinweis: Nicht unterstützt
Smartbench 2011 (Games)
Angaben in Punkten
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.0.4)
      2.899
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.1.2)
      2.696
    • Samsung Galaxy S II (Android 2.3.6)
      2.287
    • Samsung Galaxy S II (Android 4.2.2 CM10.1)
      2.120

Die grafiklastigen Benchmarks zeigen indes ein umgedrehtes Bild. Jelly Bean kann sich mit einem geringen Vorsprung vor Gingerbread setzen. Ice Cream Sandwich und CyanogenMod sorgen im Benchmark der Version 2.1 für eine Überraschung und können sich mit großem Abstand die vorderen Plätze sichern. Die Vergleichbarkeit im GLBenchmark 2.5 fehlt etwas, da dieser auf dem Galaxy S II mit Android 2.3.6 nicht unterstützt wird. Im Smartbench 2011 fallen die Abstände etwas größer aus, doch CyanogenMod rutscht von dem ersten auf den letzten Platz.

Auf der nächsten Seite: Browser