News : Externe HDD Toshiba Store.E Canvio mit 2 TB und Cloud

, 5 Kommentare

Die externen 2,5-Zoll-Festplatten der Store.E-Canvio-Serie von Toshiba werden durch fünf neue Modelle erweitert, die erstmals ein Modell mit zwei Terabyte Kapazität, ein leicht verändertes Gehäuse sowie Cloud-Funktionen mit sich bringen.

Beim Cloud-Service kooperiert Toshiba mit dem US-amerikanischen Cloud-Storage-Anbieter Pogoplug: Käufern der neuen Laufwerke werden 10 Gigabyte Cloud-Speicher sowie ein Fernzugriff auf die Daten der Festplatte über das Internet via Pogoplug-Software geboten. Durch diese Funktion kann die gesamte HDD praktisch als Cloud-Speicher von überall genutzt werden – natürlich nur, sofern diese an einen PC mit aktiver Internetverbindung angeschlossen ist.

Neues Spitzenmodell der neuen Store.E-Canvio-Serie wird eine Version mit 2 Terabyte fassender Festplatte. Darüber hinaus stehen 1,5 Terabyte, 1 Terabyte, 750 Gigabyte und 500 Gigabyte zur Auswahl. Als Schnittstelle dient wie gehabt USB 3.0, womit genügend Bandbreite für die volle Geschwindigkeit der mit 5.400 U/min arbeitenden HDDs zur Verfügung steht – wie gewohnt werden diesbezüglich jedoch keine näheren Angaben gemacht. Lediglich eine „durchschnittliche Suchzeit“ von 12 ms sowie 8 MB Cache werden genannt. Optisch ändert sich gegenüber den älteren Vertretern der Serie wenig: Erneut werden mit Weiß, Schwarz, Silber, Rot und Blau diverse Gehäusefarben geboten. Das Gehäusedesign wurde dabei leicht überarbeitet und misst 111 mm in der Länge, 79 mm in der Breite und 15 mm (20,5 mm bei 1,5/2 TB) in der Höhe. Das Gewicht wird mit 165 respektive 230 (1,5/2 TB) Gramm angegeben. Zum Lieferumfang gehört die Backup-Software NTI Backup Now EZ.

Toshiba Store.E Canvio (neu)
Toshiba Store.E Canvio (neu) (Bild: Toshiba)

Toshiba gibt die Verfügbarkeit der Store.E Canvio mit 2 TB ab dem 2. Mai zum empfohlenen Verkaufspreis von 159 Euro an. Zu den kleineren Varianten werden keine Angaben gemacht. Da neue wie alte Modelle unter dem gleichen Produktnamen vertrieben werden, bietet sich im Zweifelsfall eine Differenzierung anhand der Modellnummern an: Die älteren Modelle beginnen mit „HDTC6...“ während die Neulinge mit „HDTC7...“ markiert sind. Derzeit wird noch keins der neuen Modellen in unserem Presivergleich geführt.