News : Exynos 5 Octa und Snapdragon 600 im Galaxy S4 auf Augenhöhe

, 48 Kommentare

Seit nunmehr vier Tagen ist Samsungs Galaxy S4 im Handel erhältlich, in den bisher erschienenen Tests schneidet das Smartphone vor allem aufgrund der hohen Leistung gut bis sehr gut ab. Außer acht gelassen wurde dabei bislang die Tatsache, dass das Galaxy S4 weltweit mit zwei verschiedenen SoCs verkauft wird.

Samsung selbst hatte dazu bereits in der vergangenen Woche verkündet, dass die Normalnutzer zwischen dem Exynos 5 Octa (acht CPU-Kerne) und dem Snapdragon 600 (vier CPU-Kerne), der unter anderem im deutschen Modell steckt, keine Unterschiede bemerken werden – so er denn überhaupt beide Varianten in Augenschein nehmen kann. Pocketnow hat nun genau dies getan und die Leistungsunterschiede anhand verschiedener Benchmarks dargelegt.

Diesen zufolge bewegen sich beide Lösungen auf einem sehr hohen Niveau, allerdings gibt es durchaus Unterschiede. Denn während der Exynos 5 Octa vor allem in CPU-lastigen Tests – unter anderem Antutu – vorne liegt, kann Qualcomms Snapdragon 600 mit seiner stärkeren GPU gegen halten; hier spricht der 3DMark eine deutliche Sprache. Tatsächlich dürfte es in der Praxis aber nicht oder nur kaum zu wahrnehmbaren Unterschieden zwischen beiden Konfigurationen kommen. Offen ist jedoch noch, wie sich die beiden SoCs auf die Akkulaufzeit auswirken.