News : Huawei „Edge“ mit Aluminium-Unibody gesichtet

, 51 Kommentare

Bereits seit Längerem müssen sich verschiedene Smartphone-Hersteller Kritik dafür gefallen lassen, bei ihren hochpreisigen Geräten ausschließlich oder größtenteils Kunststoff einzusetzen. Diesen Unmut versuchen einige Unternehmen wie beispielsweise HTC mit dem One für sich zu nutzen.

Aktuellen Berichten zufolge könnte Huawei in diesem Jahr ebenfalls einen entsprechenden Konkurrenten auf den Markt bringen: Denn die französische Internet-Seite Nowhereelse hat nun Bilder eines Gehäuserohlings sowie erste Spezifikationen eines angeblich kommenden Flaggschiffs des chinesischen Herstellers veröffentlicht.

Bei dem auf den Namen „Edge“ getauften Smartphone soll den vorliegenden Informationen nach ein Aluminium-Unibody zum Einsatz kommen, mit welchem das Gerät eine Dicke von 6,3 Millimeter vorweisen soll. Des Weiteren soll der Nutzer dabei neben einem 4,9 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 × 1.080 Pixeln auch auf einen nicht näher beschriebener Quad-Core-Prozessor zurückgreifen können. Mehreren Berichten zufolge könnte es sich dabei um den im Februar 2012 vorgestellten, hauseigenen Quad-Core-SoC des Typs K3V2 handeln.

Angebliches Aluminium-Unibody des Huawei Edge
Angebliches Aluminium-Unibody des Huawei Edge
Angebliches Aluminium-Unibody des Huawei Edge
Angebliches Aluminium-Unibody des Huawei Edge (Bild: nowhereelse.fr)

Unterstützt wird das System angeblich von einem zwei Gigabyte großen Arbeitsspeicher. Zum Sichern der eigenen Bilder, Videos und sonstigen Dateien sollen je nach Modell insgesamt 16 respektive 32 Gigabyte zur Verfügung stehen. Außerdem soll das Smartphone, welches mit Android 4.2 Jelly Bean erscheinen könnte, auf der Rückseite eine Kamera mit 13 Megapixeln bieten. Als Stromquelle steht dabei trotz der im Vergleich zu anderen Smartphones geringen Höhe des Geräts ein 2.600 mAh starker Akku zur Verfügung.

Alle genannten Spezifikationen können sich bis zur Vorstellung des Smartphones, welches für die zweite Jahreshälfte 2013 erwartet wird, noch ändern, sodass der angeblichen Ausstattung des Huawei „Edge“ ein wenig Skepsis entgegengebracht werden sollte. Dennoch erscheint ein neues Huawei-Smartphone mit Aluminium-Gehäuse als durchaus möglich: Huawei-CEO Richard Yu kündigte bereits im Februar dieses Jahres in einem Interview mit Engadget ein Smartphone für den Sommer an, welches Samsung bezüglich der Fertigungsqualität „weit voraus“ sein soll. Ob es sich dabei jedoch um das angebliche Huawei „Edge“ handelt, ist zu diesem Zeitpunkt noch unbekannt.