News : Nvidia reagiert offenbar auf „Never Settle“-Bundle von AMD

, 170 Kommentare

Bereits seit Längerem legt insbesondere AMD aktuellen Mittel- und Oberklasse-Grafikkarten hochkarätige Spiele bei, jüngst etwa FarCry 3: Blood Dragon von Ubisoft – auch für alte Kunden. Wie wir nun erfahren haben, möchte Nvidia die eigenen Bundles künftig mit „Metro: Last Light“ aufwerten.

Der jüngste Ausbau des AMD „Never Settle“-Bundles scheint das kalifornische Unternehmen überrascht zu haben, denn der Publisher arbeite, so die Webseite techPowerUp!, „wie wahnsinnig“ an einer Reaktion. Der Ego-Shooter soll daher allen Grafikkarten von der GeForce GTX 660 an aufwärts bereits ab dem 16. April beiliegen. Zu erwarten ist, dass sich der Kampf um Kunden mit Hilfe der Spielebundles mindestens bis Ende des Jahres nicht entspannen wird; AMD hatte bereits im März angekündigt, hauseigenen Grafikkarten den kommenden Blockbuster „Battlefield 4“ beilegen zu wollen.

Metro: Last Light – Salvation

Update 16:23 Uhr  Forum »

Auf Nachfrage konnte uns die für Nvidia in Deutschland zuständige Presseagentur die besagten Informationen nicht bestätigen. Es heißt lediglich, dass man dazu keinen Kommentar abgeben könne.

Update 17:29 Uhr  Forum »

Wie wir aus sicherer Quelle erfahren konnten, wird Nvidia die Aktion tatsächlich ab dem Dienstag kommender Woche, dem 16. April, offiziell starten; die dafür nötigen Download-Codes wurden bereits an Händler in Deutschland ausgeliefert.

Update 16.04.2013 21:17 Uhr  Forum »

Wie von uns am letzten Freitag in Aussicht gestellt, hat Nvidia die Aktion im Laufe des Dienstags gestartet. Käufer einer GeForce GTX 660 oder schneller erhalten bei den Onlineshops Alternate, Caseking und Mindfactory ab sofort und solange der Vorrat reicht einen Gutschein-Code für Metro: Last Light. Komplettsystemen mit einer entsprechenden Grafikkarte liegt der Code bei den Händlern CSL, MIFcom und ONE bei. Einzulösen ist der Code bei Nvidia.de.