News : Vodafone plant derzeit keine DSL-Drosselung

, 94 Kommentare

Mit der Ankündigung, man werde ab Anfang Mai DSL-Neuverträge mit einer Drosselungsklausel versehen, sorgte die Deutsche Telekom gestern für viel Kritik. Die Mitbewerber hielten sich bislang mit Kommentaren zurück, angeblich aus gutem Grund.

Denn wie Netzpolitik am späteren Abend meldete, würde auch Vodafone „demnächst“ eine solche Regelung einführen. Den entsprechenden Hinweis habe man von einer „verlässlichen Quelle“ erhalten, näheres wurde in dem Beitrag aber nicht genannt.

Nun hat sich der Düsseldorfer Anbieter selbst zu Wort gemeldet. Via Twitter ließ man verkünden, dass man „aktuell“ keine Pläne habe, „die Geschwindigkeit unserer Kunden nach bestimmten Verbrauch zu drosseln“. Die Wortwahl dürfte dabei nicht zufällig gefallen sein. Denn: Mitte März hatte die Deutsche Telekom mit den Worten „Bisher gibt es keine neuen Tarife“ versucht, die Diskussion ohne klares Dementi zu beenden.

Vodafone-Statement
Vodafone-Statement