News : Windows Phone kann auf US-Markt zulegen

, 97 Kommentare

Microsofts Smartphone-Plattform Windows Phone konnte im ersten Quartal den Nutzeranteil auf dem heimischen Markt weiter ausbauen. Dies zumindest ist das Ergebnis einer Untersuchung der Marktforscher von Kantar Worldpanel ComTech.

Demnach konnte sich das Betriebssystem von 3,7 Prozent im Vorjahreszeitraum auf 5,6 Prozent steigern. Trotz des nach wie vor geringen Anteils sprechen die Marktforscher von einem überraschenden Wachstum, das vor allem auf einen Punkt zurückgeführt wird: Vor allem Smartphone-Erstkäufer greifen vermehrt auf Geräte mit Windows Phone zurück, so das Ergebnis der Untersuchung, die auf der Befragung von Nutzern basiert.

Insgesamt 52 Prozent der Besitzer eines Windows-Phone-Modells hätten zuvor kein Smartphone genutzt, bei Android und iOS sei dieser Anteil mit 45 und 49 Prozent geringer. Mittelfristig werde Microsofts System davon profitieren, da nach wie vor mehr als die Hälfte der US-amerikanischen Handy-Besitzer Feature Phones nutze. Von der steigenden Nachfrage profitiere vor allem Nokia, so Kantar Worldpanel ComTech; die Finnen hatten bereits vor geraumer Zeit erklärt, dass der nordamerikanische Markt entscheidend für die Erholung des Unternehmens sei.

Weiterhin unangefochten an der Spitze stehen in den USA aber Android und iOS. Während Googles Plattform sich leicht auf 49,3 Prozent steigern konnte, verlor Apple knapp einen Prozentpunkt und landete bei 43,7 Prozent. BlackBerry hingegen setzte den Abwärtstrend fort und landete bei nur noch 0,9 Prozent. Für Europa hatten die Marktforscher schon im Januar ein Wachstum von Windows Phone erklärt.