News : Zotac bringt GeForce GTX Titan AMP! Edition

, 19 Kommentare

Das Warten auf eine Nvidia GeForce GTX Titan abseits des Referenzdesigns geht weiter. Zwar hatten bereits einige Hersteller Modelle mit eigenem Kühlsystem angekündigt, erhältlich ist davon jedoch noch keine. Zotacs neue GeForce GTX Titan AMP! Edition kommt ebenfalls mit Referenz-Kühler, aber deutlich erhöhten Frequenzen daher.

Eine AMP! Edition im Referenzdesign ist dabei ungewöhnlich, stattete Zotac die Reihe zuletzt doch meist mit eigenen Kühllösungen aus. Bereits auf der CeBIT hatte der Hersteller uns gegenüber geäußert, dass (vorerst) keine eigene Variante der GeForce GTX Titan geplant sei. Als Grund wurden damals Einwände seitens Nvidias angeführt. Letztere bestehen offenbar noch immer, sonst hätte Zotac vermutlich in jüngster „AMP!-Manier“ eine Eigenkreation präsentiert.

Statt am Kühlerdesign legte der Hersteller an den Taktraten Hand an und dies relativ deutlich: Statt den standardmäßigen GPU-Taktraten von 837 MHz (Basis) und 876 MHz (Boost) legt Zotac Werte von 902 MHz (Basis) und 954 MHz (Boost) per BIOS-Programmierung fest. Dies sind derzeit die höchsten Frequenzen „ab Werk“ unter den verfügbaren GeForce GTX Titan. Noch ein Stück schneller sollen wassergekühlte Varianten von Colorful, EVGA und Inno3D (Hybrid-Kühler) arbeiten, welche aber zumindest hierzulande noch nicht verfügbar sind.

Darüber hinaus steigert Zotac den Takt des 6 Gigabyte fassenden GDDR5-Speichers um rund zehn Prozent von üblichen 3.004 MHz auf 3.304 MHz, womit die Speicherbandbreite von rund 288 GB/s auf 317 GB/s steigt. Als weiterer Kaufanreiz wird ein Spielebundle bestehend aus „Assassin’s Creed“, „Assassin’s Creed II“ und „ Assassin’s Creed: Revelations“ beigelegt. Eine Preisempfehlung für die GeForce GTX Titan AMP! Edition nannte Zotac nicht, jedoch wird diese aktuell von einem ersten Händler für hohe 1.049 Euro als lieferbar geführt, womit ein Aufpreis von rund 100 Euro gegenüber anderen Varianten (ohne Übertaktung und Spielebundle) fällig wird. Bei breiter Verfügbarkeit des neuen Zotac-Modells kann sich das Preisniveau natürlich noch nach unten bewegen.

Zotac GeForce GTX Titan AMP! Edition

Doch Hoffnung auf GTX Titan jenseits des (guten) Referenzdesigns besteht noch immer: Vor gut zwei Wochen war eine Inno3D GeForce GTX Titan iChill mit einem extravaganten 3-Lüfter-Kühldesign aufgetaucht. Das publizierte Foto trug die Aufschrift „NDA 20 May, 2013“, was auf eine mögliche Vorstellung im kommenden Monat hinweist. Gegen bald zu erwartende „Custom-Designs“ spricht wiederum, dass Gigabyte zwar eine Variante mit hauseigenem „WindForce“-Kühler gezeigt hatte, diese aber laut dem Hersteller in dieser Form mit großer Wahrscheinlichkeit nicht im Handel erscheinen wird.