News : AMD „Temash“ A6-1450 im Handel angekommen

, 155 Kommentare

Die Frage, wann AMDs Low-Power-SoC „Temash“ verfügbar sein wird, ist beantwortet: Das erste kompakte Notebook mit der neuen Vierkern-APU A6-1450 ist hierzulande im Handel angekommen und bei ersten Händlern verfügbar. Dabei handelt es sich um eine Variante der kürzlich vorgestellten Notebook-Serie Acer Aspire V5.

Vor einigen Tagen hatte der Hersteller offenbar unbeabsichtigt bereits das Windows-8-Gerät mit 11,6-Zoll-Touchscreen enthüllt, wenige Tage später erfolgte im Rahmen einer Presseveranstaltung die offizielle Vorstellung.

Laut Preisvergleich ist das Acer Aspire V5-122P mit AMD A6-1450 ab rund 450 Euro ab Lager lieferbar. Die Zahl der Händler ist dabei allerdings noch sehr überschaubar. Aktuell ist das Gerät das erste und einzige, das mit besagtem AMD-Chip im Preisvergleich geführt wird.

Acer Aspire V5 (11,6 Zoll)
Acer Aspire V5-122P-61454G50NSS
Display 11,6"-Touchscreen mit LED-Hintergrundbeleuchtung (glare)
Auflösung 1.366 × 768 Pixel (16:9)
Prozessor AMD A6-1450
4 Kerne, 4 Threads, 1,0 – 1,4 GHz
Grafik AMD Radeon HD 8280 (IGP, 300 – 400 MHz)
Arbeitsspeicher 2 × 2 GB
Massenspeicher 500 GB HDD
Optisches Laufwerk
Anschlüsse (extern) 1 × USB 3.0, 1 × USB 2.0, LAN, Card-Reader, Audio
Funknetzwerke WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 3.0
Akku Li-Ionen (3 Zellen, 2640 mAh)
Gewicht 1,38 kg
Sonstiges beleuchtete Tastatur, Webcam
Betriebssystem Microsoft Windows 8 (64 Bit)