News : AOC setzt künftig auch auf 19,5-Zoll-Monitore

, 23 Kommentare

Im Endverbrauchermarkt geht der Trend klar zu höheren Bildschirmdiagonalen und höheren Auflösungen, wo 23 oder 24 Zoll praktisch als Standard gelten und Geräte mit 27 Zoll oder mehr ebenfalls gefragt sind. Die TPV-Tochter AOC sieht jedoch noch immer „bedeutende Verkaufsanteile“ im Segment der günstigen Monitore mit 19,5 Zoll.

Aus diesem Grund steigt AOC mit gleich sechs 19,5-Zoll-Modelle in das Marktsegment ein und will dieses nach eigenen Worten „kräftig in Bewegung bringen“. Die sowohl für Büros als auch Heimanwender konzipierten Geräte sollen durchweg mit LED-Hintergrundbeleuchtung versehen sein und bei einer marginal geringeren Diagonale gegenüber den verbreiteten 20-Zoll-Bildschirmen günstiger als diese ausfallen. Dem angepeilten günstigen Preisniveau entsprechend soll bei allen Modellen ein TN-Panel mit einer Auflösung von 1.600 × 900 Bildpunkten zum Einsatz kommen. Dank LED-Backlight soll die Leistungsaufnahme gering ausfallen.

Konkrete Modelle oder Preise nennt AOC in der Pressemitteilung nicht, jedoch sollen die Neulinge die Produktserien 50, 60 und 70 ergänzen und eine Helligkeit von 200 bis 250 cd/m², ein typisches Kontrastverhältnis von 1.000:1 sowie eine Reaktionszeit von 5 ms vorweisen. Funktionen wie Pivot oder integrierte Lautsprecher sollen jedoch nur einem Teil der Neulinge vorbehalten sein. Ein Blick in unseren Preisvergleich zeigt, dass bereits eine Reihe von 19,5-Zoll-Monitoren des Herstellers verfügbar sind, die zwischen 110 und 130 Euro kosten.

AOC-Monitor mit 19,5 Zoll
AOC-Monitor mit 19,5 Zoll (Bild: AOC)