News : Asus bietet Zenbook UX51VZ auch mit WQHD+-Display an

, 26 Kommentare

In den kommenden Wochen will Asus seine Notebook-Reihe Zenbook UX51VZ um zwei weitere Konfiguration erweitern. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bildschirme, die mit einer höheren Auflösung versehen werden sollen.

Statt wie bislang 1.920 × 1.080 Pixel auf 15,6 Zoll zu verteilen, sollen die Modelle DB114H und DB115H 2.880 × 1.620 Bildpunkte bieten. Die Pixeldichte steigt damit von 141 auf 212 ppi. Eine ähnliche Schärfe im 15-Zoll-Segment erreicht unter anderem Apples MacBook Pro mit Retina Display, höhere Werte sind vor allem bei Notebooks mit 13 Zoll messendem Display vorzufinden, so beispielsweise bei Toshibas KiraBook oder dem Chromebook Pixel.

An den weiteren Ausstattungsmerkmalen ändert sich hingegen nichts. Somit bleibt es CPU-seitig bei Intels Core i7-3632QM, acht Gigabyte Arbeitsspeicher, Nvidias GT 650M, einem Aluminium-Gehäuse sowie einem mitgeliefertem externen DVD-Laufwerk und Subwoofer. Während Asus dem DB114H zwei 128 Gigabyte fassende SSDs in Form eines RAID 0 spendiert, ist es beim DB115H die doppelte Kapazität. Einen offiziellen Termin für den Verkaufsstart oder eine unverbindliche Preisempfehlung gibt es noch nicht. Erste Händler listen das DB114H aber bereits zu Preisen ab knapp 1.700 Euro, das DB115H wird für circa 2.000 Euro geführt.