News : EA eröffnet neues Studio für „Star Wars“-Spiele

, 46 Kommentare

Nach dem Erwerb der „Star Wars“-Lizenz durch EA verliert der Publisher keine Zeit: Wie Gamasutra berichtet, wurde bereits ein neues Studio des Entwicklers DICE gegründet, das seinen Schwerpunkt auf eine weit, weit entfernte Galaxie legen wird.

Bis zum Jahresende sollen etwa 60 Angestellte, darunter bisher an der mittlerweile eingestellten „Medal of Honor“-Serie beteiligte Entwickler, in Los Angeles an neuen Spielen arbeiten. Die Standortwahl erfolgte dabei bewusst in der Nähe der für Activision tätigen Konkurrenten von Infinity Ward und Treyarch (Call of Duty), da laut DICE-CEO Karl-Magnus Troedsson „dort ein extrem großer Talentpool vorhanden ist, an dem wir teilhaben wollen“.

Zu erwarten ist daher, dass EA die teuer erworbene Lizenz nach Kräften nutzen wird. Aufgrund der Standortwahl erscheint ein hinsichtlich des Genres und des Spielablaufs an Call of Duty orientiertes Spiel wahrscheinlich, durch die räumliche Nähe besteht zudem die Möglichkeit, mittelfristig erfahrenes Personal anzuheuern oder abzuwerben. Welche Basis zum Einsatz kommt, ist hingegen bereits geklärt: Zurückgegriffen wird in jedem Fall auf die jüngst für Mobilgeräte portierte Frostbite-Engine, die unter anderem für das Effektspektakel in „Battlefield 3“ verantwortlich ist.