News : Gewinn mit Android-Geräten zu 95 Prozent bei Samsung

, 82 Kommentare

Auf der letzten Google I/O gab der Suchmaschinenspezialist an, dass über 900 Millionen Geräte mit Android bereits aktiviert seien. Auch wenn dieses sich für 43 Prozent des weltweiten Gewinns im Smartphone-Bereich verantwortlich zeigt, kann anscheinend nur ein Unternehmen mit Android wirklich Gewinn erwirtschaften: Samsung.

Zu diesem Ergebnis kommt das Analyse-Unternehmen Strategy Analytics. Obwohl derzeit viele Unternehmen Googles mobiles Betriebssystem lizenziert haben, scheint Samsung das einzige Unternehmen zu sein, welches mit seinen Geräten auch Gewinne erzielt. Dazu kommt dem südkoreanischen Unternehmen auch seine marktführerische Position im Android-Bereich zugute, dass der Vorsprung in puncto Gewinn aber so deutlich ausfällt, dürfte überraschen.

So schätzen die Analysten, dass Samsung für das erste Quartal 2013 knapp 95 Prozent des gesamten Gewinnes, welcher weltweit mit Android-Geräten erwirtschaftet wird, für sich verbuchen konnte und damit mit einem deutlichen Vorsprung vor seinen Mitbewerbern liegt. Von diesem weltweiten Gewinn, welcher sich laut Schätzungen auf 5,3 Milliarden US-Dollar belaufen soll, würden somit bei 94,7 Prozent fast 5,1 Milliarden US-Dollar alleine auf Samsung fallen. Laut dem Analyse-Unternehmen soll der Konzern mit Android mittlerweile sogar mehr Geld verdienen als Google selbst.

Ob LG mit gerade einmal einem weltweit verbuchten Gewinn von 2,5 Prozent beziehungsweise 130 Millionen US-Dollar als direkter Verfolger bezeichnet werden kann, diese Frage stellt sich kaum. Dahinter folgen alle anderen Hersteller mit Android-Lizenzierungen, welche gemeinsam einen Anteil von 2,7 Prozent respektiv 140 Millionen US-Dollar aufweisen.