News : Google Hangouts Messenger startet kommende Woche

, 10 Kommentare

Nicht Babel, nicht Babble, sondern einfach nur Hangouts – so soll der neue Messenger von Google, auf den viele Android-Nutzer bereits seit der letztjährigen Google I/O warten, jetzt heißen und welcher mit großer Wahrscheinlichkeit am Mittwoch vorgestellt wird.

So sollen in Zukunft Googles bisheriger Instant Messenger Google Talk, der Google+-Messenger und Hangouts unter einem Dach vereint werden, wobei das soziale Netzwerk des Unternehmens als Kernkomponente dienen soll. Bisher war dies allerdings nur ein Gerücht, wenn auch eines, welches sich recht hartnäckig gehalten hat. Nun wurden dem Technologie-Portal Techradar Screenshots zugespielt, welche genau dieses Gerücht bestätigen sollen.

Auch wenn die Zusammenlegung der Dienste der Benutzerfreundlichkeit einen großen Dienst erweisen soll, bringt die Vereinigung aber auch Nachteile mit sich: So wird in Zukunft ein Google+-Konto von Nöten sein, damit alle Funktionen des Dienstes in vollem Umfang genutzt werden können. Ob es Nutzern ohne Google+-Konto über eine funktionsreduzierte Version ermöglicht wird zumindest auf die Grundfunktionen des Messengers zurückzugreifen, ist bisher noch unklar. Auch gibt es noch keine Informationen darüber, ob der Google-Dienst Google Voice mit in die Umstrukturierung eingebunden wird. Da sich hierbei die vollständige Nutzung nur auf die USA beschränkt, dürfte eine Einbeziehung als unwahrscheinlich gelten.

Über neue Funktionen ist bisher so gut wie nichts bekannt, lediglich neue Emoticons wurden eingeführt und das Interface wurde einer geringen Überarbeitung unterzogen.

Screenshots vom vermeintlichen Google Hangouts
Screenshots vom vermeintlichen Google Hangouts (Bild: techradar.com)

Als sicher gilt, dass der „neue“ Messenger den finalen Status erreicht hat und am Mittwoch im Zuge der diesjährigen Google I/O vorgestellt wird. Dies geht aus einer internen E-Mail hervor, auf welche sich die Quelle des Technologie-Portals beruft.

Zudem gilt es als sicher, dass auf der Google I/O 2013 das Game-Center Google Games vorgestellt wird. Mit dieser sollen lang gehegte Wünsche der Spiele-Freunde umgesetzt worden sein, welche unter anderem seit längerer Zeit die Möglichkeit fordern, Spielstände übergreifend auf mehreren Geräten zu hinterlegen, ähnlich der Lesezeichen bei E-Books. Zudem soll es möglich sein, Freunde, welche einen Google+-Account besitzen, zu Spielen einzuladen.

Inwieweit die genannten Neuerungen wirklich umgesetzt werden, wird sich in der Keynote zeigen, welche am 15. Mai 18.00 Uhr deutscher Zeit stattfindet.