News : Google Maps: Mehr Informationen zur Erneuerung

, 16 Kommentare

Die Gerüchte der letzten Woche bezüglich einer Aktualisierung des Dienstes Google Maps bewahrheiten sich, weitere verlässliche Bilder des neuen Stils sind im Netz aufgetaucht. Auf der heute beginnenden Google I/O Entwicklermesse wird die Vorstellung der aktualisierten Google Maps erwartet.

Die neuen Karten von Google Maps sollen klarer, intuitiver und persönlicher sein und von den Benutzern lernen, indem sie im Stil von Google Now versuchen zu erraten, was der Anwender sehen möchte. Google Maps lernt zukünftig auch aus bereits vorgenommenen Abfragen. Der Nutzer kann außerdem Punkte von Interesse festhalten und bewerten. Aufgrund dieser Bewertungen schlägt der Dienst dann an anderen Orten passende Punkte von Interesse vor. Die Karten sollen insgesamt mehr von einem Fullscreen-Erlebnis aufweisen, indem die Seitenleiste am linken Rand durch verschiebbare „Karteikarten“ auf der Karte selbst ersetzt wird.

Google Maps Update 2013 (2)

Die neuen Google Maps enthalten unter dem Stichwort „Earth View“ viel Bildmaterial aus Google Earth und versuchen darüber hinaus, dem relativ unbekannten Dienst „Flight Search“ zu mehr Geltung zu verhelfen. Er hilft beim Finden von Verbindungsdaten und Preisen für Flugreisen direkt in Google Maps. Informationen über Strecken von A nach B können außerdem für Auto, Fahrrad, Fußgänger und den öffentlichen Nahverkehr vergleichend abgefragt werden.

Update 21:34 Uhr  Forum »

Auf der soeben zu Ende gegangenen Keynote zur Eröffnung der Google I/O 2013 wurde das neue Google Maps nun offiziell in einem eigenen Thema vorgestellt. Gleichzeitig werden die Neuerungen im Google-Produkte-Blog erläutert. Google Maps setzt hierbei auf eine neue Technologie, die bei jeder Suche und jedem Klick eine individuelle Karte zeichnet. Je mehr Informationen aus vorangegangenen Suchen vorhanden sind, desto individueller kann diese Karte sein. Eine Einladung zum Testen der neuen Google Maps hat Google im Blog verlinkt. Für die Benutzung der integrierten Bilder aus Google Earth empfiehlt Google einen Browser, der WebGL beherrscht. Ist dies nicht der Fall, so schaltet Google Maps in einen Lite-Modus, der in der unteren rechten Ecke der Karte angezeigt wird.

Neues Google Maps