News : Google startet Suche per Sprache

, 5 Kommentare

Neben zahlreichen neuen und aufgewerteten Diensten wurde auf der Google I/O 2013 auch eine überarbeitete Version der Google-Sprachsuche präsentiert, die über den von Google Glass bekannten Befehl „OK Google“ gestartet werden kann. Heute hat das Unternehmen den Dienst für die breite Masse freigegeben.

Für die neue Sprachsuche ist Google Chrome Voraussetzung, wobei mindestens Version 27 benötigt wird. Vor der erstmaligen Nutzung muss dem Browser die Erlaubnis zum Zugriff auf das Mikrofon erteilt werden. Die entsprechende Anfrage erscheint nach Anklicken des Mikrofon-Symbols in der Suchleiste. Ganz so reibungslos und vollkommen ohne Einbeziehung der Hände, wie noch auf der Messe, läuft die Suche aber derzeit nicht. Aktuell muss jede Anfrage manuell gestartet werden, der Befehl „OK Google“ funktioniert noch nicht. Auch das Aneinanderreihen von Fragen sowie das Starten der Suche selbst bereitet Probleme. Nicht selten erscheint die Meldung „Keine Internetverbindung“, obwohl diese aktiv ist.

Wenn letzteres Problem aber nicht auftritt, dann arbeitet die Suche schnell und akkurat. Auch die aus Google Now und dem überarbeiteten Google+ bekannten Karten mit zusammengefassten Informationen werden dargestellt, wobei die Ergebnisse im angloamerikanischen Raum weiterhin genauer und umfangreicher sind.

Google startet Suche per Sprache