4/10 Komplettsystem von MIFcom : High-End-PC für 15.000 Euro im Test

, 285 Kommentare

CPU-Leistung

Zwei Acht-Kern-Prozessoren mit jeweils 16 Threads (insgesamt also 32 Threads) arbeiten in dem MIFcom-Rechner, der damit trotz geringerer Taktraten bei einer auf Multi-Threading optimierten Software deutlich leistungsstärker ist als die derzeit schnellste Desktop-CPU, der Intel Core i7-3970X mit sechs Kernen und Sandy-Bridge-E-Architektur. Doch kann der Rechner die Leistung auch in die Praxis umsetzen?

PC Mark 7
Angaben in Punkten
  • Gesamtergebnis:
    • MIFcom-PC (2 x E5-2687W)
      5.051
    • Intel Core i7-3970X
      4.894
    • Intel Core i7-3770K
      4.868
    • AMD FX-8350
      4.148
Cinebench R11.5
  • Mehrkern-CPU-Test:
    • MIFcom-PC (2 x E5-2687W)
      25,40
    • Intel Core i7-3970X
      10,82
    • Intel Core i7-3770K
      7,54
    • AMD FX-8350
      6,93
    Angaben in Punkten
  • Einzelkern-CPU-Test:
    • Intel Core i7-3770K
      1,65
    • Intel Core i7-3970X
      1,61
    • MIFcom-PC (2 x E5-2687W)
      1,42
    • AMD FX-8350
      1,11
    Angaben in Punkten
  • OpenGL-Test:
    • Intel Core i7-3770K
      58,76
    • Intel Core i7-3970X
      54,99
    • AMD FX-8350
      53,26
    • MIFcom-PC (2 x E5-2687W)
      46,40
dBPoweramp R14.2
Angaben in Minuten, Sekunden
  • 1 Datei:
    • Intel Core i7-3970X
      0:57
    • Intel Core i7-3770K
      0:58
    • MIFcom-PC (2 x E5-2687W)
      1:09
    • AMD FX-8350
      1:26
  • 16 Dateien:
    • MIFcom-PC (2 x E5-2687W)
      1:27
    • Intel Core i7-3970X
      3:35
    • Intel Core i7-3770K
      3:54
    • AMD FX-8350
      5:24
Paint.NET
Angaben in Sekunden
  • PDNBench:
    • Intel Core i7-3970X
      8,49
    • MIFcom-PC (2 x E5-2687W)
      9,21
    • Intel Core i7-3770K
      11,27
    • AMD FX-8350
      12,88
POV-Ray
Angaben in Minuten, Sekunden
    • MIFcom-PC (2 x E5-2687W)
      1:00
    • Intel Core i7-3970X
      2:13
    • AMD FX-8350
      2:54
    • Intel Core i7-3770K
      3:12
WinRAR (integriert)
  • Version 4.20:
    • MIFcom-PC (2 x E5-2687W)
      18.114
    • Intel Core i7-3970X
      13.128
    • Intel Core i7-3770K
      7.870
    • AMD FX-8350
      6.896
WinRAR (real)
Angaben in Minuten, Sekunden
  • Version 4.20:
    • MIFcom-PC (2 x E5-2687W)
      0:51
    • Intel Core i7-3970X
      0:58
    • Intel Core i7-3770K
      1:18
    • AMD FX-8350
      2:15
x264 HD Benchmark 5.0.1
Angaben in Punkten
  • Test 1:
    • MIFcom-PC (2 x E5-2687W)
      130,7
    • Intel Core i7-3970X
      77,5
    • Intel Core i7-3770K
      58,0
    • AMD FX-8350
      48,5
  • Test 2:
    • MIFcom-PC (2 x E5-2687W)
      44,5
    • Intel Core i7-3970X
      20,1
    • AMD FX-8350
      15,4
    • Intel Core i7-3770K
      14,6

Bei den CPU-Benchmarks ist es stark von der Multi-Threading-Optimierung der Anwendungen abhängig, inwieweit der MIFcom-Rechner die theoretische CPU-Leistung ausnutzen kann. Sind die Optimierungen nicht vorhanden, wie zum Beispiel in „dBPoweramp“ mit einer Datei oder in „Paint.NET“, passiert es sogar, dass die zwei CPUs einem einzelnen Core i7-3970X und teilweise gar dem Core i7-3770K hinterherhinken.

Können die Benchmarks dagegen auf die 32 Threads zugreifen, zieht der MIFcom-Rechner Kreise um einen einzelnen Desktop-Prozessor. In Cinebench kann er sich so beispielsweise um 235 Prozent vom Core i7-3970X absetzen.

Auch in realen Anwendungen kann der Rechner die Leistung umsetzen. Beim Umwandeln von mehreren Dateien gleichzeitig in „dBPoweramp“ ist der MIFcom-Rechner 247 Prozent zügiger unterwegs als der Core i7-3970X. In „POV-ray“ sind es 222 Prozent und beim „x264-Benchmark“ 169 Prozent (Test 1) bis 222 Prozent (Test 2). „WinRAR“ ist sozusagen ein „Hybrid“ und kann nur geringfügig zulegen.

Auf der nächsten Seite: GPU-Computing