News : Mionix stattet „Naos 8200“ mit symmetrischem Chassis aus

, 13 Kommentare

Mit der „Avior 8200“ bietet der schwedische Gaming-Spezialist Mionix künftig eine Abart der „Naos 8200“ mit symmetrischem Chassis an. Dabei kommt weiterhin der Sensor ADNS-9800 von Avago mit einer Abtastrate von 8.200 dpi, die in drei Stufen „on the fly“ gewählt werden darf, zum Einsatz.

Durch den symmetrischen Aufbau verfügt die Avior allerdings nicht mehr über sieben, sondern nun über neun programmierbare Tasten, da die Knöpfe oberhalb der Daumenmulde auf beiden Seiten des Gehäuses vorhanden sind. Eingebüßt hat die Avior hingegen bei der Beleuchtung: Statt vier sind nur noch zwei LEDs vorhanden, die nach wie vor im RGB-Farbraum sowie mit verschiedenen Leuchtmodi konfiguriert werden können.

Zu den weiteren Features der 125 × 65 × 36 mm großen und ohne Kabel 93 Gramm schweren Maus gehörten ein ARM-Prozessor mit 72 MHz Taktfrequenz sowie 128 kb Onboard-Speicher. Die gummierte Oberfläche soll zudem die Griffigkeit des Chassis verbessern. Im Handel soll die Maus ab Juni mit einer Preisempfehlung von 90 Euro erhältlich sein.

Mionix Avior 8200