News : Mit Vorsicht: Erste AMD Radeon HD 8000 Eckdaten

, 102 Kommentare

Aktuell überschlagen sich die Gerüchte über AMDs noch nicht vorgestellte Next-Gen-GPUs (Volcanic Islands), obwohl diese noch bis mindestens zum vierten Quartal auf sich warten lassen werden. Erst heute haben wir über einen möglichen Releasetermin zum Start von Battlefield 4 berichtet – der am 29. Oktober stattfinden soll.

Zur Zeit kursieren im Chiphell-Forum vermeintliche Spezifikationen und Preise von vier Grafikkarten der AMD-Radeon-HD 8000-Serie auf Basis der „Volcanic Islands“-GPUs. Diese haben wir aus Übersichtsgründen in einer Tabelle zusammengefasst.

Spekulationen zur Radeon-HD-8000-Serie für den Desktop
Radeon HD 8970 Radeon HD 8950 Radeon HD 8870 Radeon HD 8850
GPU Curacao XT Hainan XT Hainan Pro Hainan LE
Die-Fläche 420 mm² 270 mm² 270 mm² 270 mm²
Architektur GCN 2.0 GCN 2.0 GCN 2.0 GCN 2.0
GPU-Basistakt 1.100 MHz 1.200 MHz 1.100 MHz 1.000 MHz
Shader-Einheiten 2.304 1.792 1.536 1.280
ROPs 48 32 32 32
TMUs 144 112 96 80
Speichermenge 6.144 MB GDDR5 4.096 MB GDDR5 2.048 MB GDDR5 2.048 MB GDDR5
Speichertakt 3.500 MHz 3.500 MHz 3.000 MHz 3.000 MHz
Speicherinterface 384 Bit 256 Bit 256 Bit 256 Bit
TDP 250 W 190 W 160 W 130 W
Launchpreis $599 $399 $299 $229

Selbst vermeintliche Performanceangaben hat Chiphell parat. Demnach soll die Radeon HD 8970 35 Prozent schneller als die Radeon HD 7970 GHz Edition arbeiten, die Radeon HD 8950 noch zehn Prozent zügiger. Die Radeon HD 8870 soll 40 Prozent zügiger als die Radeon HD 7870 GHz Edition arbeiten und die Radeon HD 8850 15 Prozent.

Verwirrung herrscht hier allerdings bei den Codenamen. Die Quelle spricht von einer „Curacao“-GPU für das Flaggschiff, während die Bezeichnung „Hawaii“ seit geraumer Zeit ebenfalls im Umlauf ist. Hainan ist desweiteren keine Performance-GPU, sondern ein Chip für den Mobilbereich, wie AMDs Dave Baumann im Beyond3D-Forum bestätigte. Ungewöhnlich ist weiterhin, dass die schnellste GPU nur in einem Produkt eingesetzt werden soll und die Radeon HD 8950 eine andere GPU bekommt – ein Novum bei AMD.

Mögliches Schaltbild von GCN 2.0
Mögliches Schaltbild von GCN 2.0

Einen konkreten Hinweis auf die Gültigkeit der Spezifikationen selbst gibt es indes nicht. Diese klingen zwar durchaus plausibel, doch lassen vor allem die detaillierten Angaben Zweifel aufkommen.

Wir danken Johannes Mattes für das Einsenden dieser News.