News : Neue Benutzeroberfläche für Google Maps aufgetaucht

, 10 Kommentare

Nach dem Wechsel des bisherigen Chefs von Google Maps zu Google X im März 2013 scheint sich eine umfangreiche Veränderung der Benutzeroberfläche von Google Maps anzubahnen. Erste Bilder, die im Internet die Runde machen, zeigen ein komplett überarbeitetes Design mit weitreichenden Änderungen.

Die Bilder zeigen ein deutlich minimalistischeres Design, bei dem die Vollbildansicht der Karte in den Vordergrund tritt und die bekannte Seitenleiste verschwunden ist. Darüber hinaus wurden die Symbole, Schriftstile und Farben überarbeitet. Die über das Bild gelegten Karten erinnern zudem teilweise stark an die aus Googles Betriebssystem Android bekannten Karten in Google Now. Die lokale Suche kann zudem auf empfohlene Ergebnisse der eigenen Google+ Kreise beschränkt werden.

Falls sich die Bilder als echt erweisen, wäre es seit geraumer Zeit eine der größten Überarbeitungen von Google Maps. Gerade im Zuge der zunehmenden mobilen Nutzung des Dienstes erscheinen die Veränderungen jedoch nachvollziehbar und glaubhaft. Wann die überarbeitete Benutzeroberfläche tatsächlich für jedermann zur Verfügung stehen wird, ist derzeit noch nicht bekannt, eine Ankündigung auf der nächste Woche beginnenden Entwicklerkonferenz Google I/O, auf der auch Android 4.3 erwartet wird, ist jedoch nicht ausgeschlossen.