6/6 Nokia Lumia 720 im Test : Zwischen den Fronten im eigenen Haus

, 102 Kommentare

Fazit

Das Nokia Lumia 720 ist – für sich betrachtet – ein gutes Smartphone. Es bietet ein qualitativ hochwertiges Display, punktet mit einem ansprechenden Design bei sehr guter Verarbeitung, ist mit einer anständigen Kamera ausgerüstet und verfügt mit Windows Phone 8 über ein genügsames Betriebssystem, das die vergleichsweise schwache Hardware gut kaschiert. In Summe könnte man also von einem gelungenen Auftritt des Lumia 720 sprechen. Wie der Wortlaut jedoch bereits erkennen lässt, steckt der Teufel wie so oft im Detail.

Nokia Lumia 720
Nokia Lumia 720

Mit Blick auf das Lumia 620 ist das Display des Lumia 720 nur etwas besser, die Kamera nur etwas leistungsfähiger, die Laufzeit nur etwas länger. Das Nokia Lumia 720 ist summa summarum eben nur etwas besser als das Lumia 620. Ob das einen Aufpreis von etwa 100 Euro rechtfertigt? Wir würden aktuell zu anderen Geräten greifen. Anstatt die Mittelklasse zu bereichern, geht das Nokia Lumia 720 etwas in dieser unter.

Vor allem der aktuelle Preissturz bei Windows-Phone-8-Geräten macht dem Lumia 720 das Leben schwer. Für etwa 300 Euro wird zum Beispiel auch das Lumia 820 angeboten, das mehr Arbeitsspeicher, eine bessere Kamera, LTE und darüber hinaus einen wechselbaren Akku bietet, der allerdings etwas schwächer ist. In Summe ist das Lumia 820 dem kleineren Modell aber klar vorzuziehen.

Absolut chancenlos ist das Lumia 720, wenn ins Lager von HTC oder Samsung gewechselt wird. Die Flaggschiffe 8X und ATIV S werden deutlich preiswerter angeboten, bieten hochauflösende Displays, schnelle SoCs, gute Full-HD-Kameras und besonders das ATIV S einen leistungsstarken Akku. Nicht ohne Grund hat es sich im Test unsere Empfehlung verdient. Da kann Nokia nur noch über die eigenen Dienste punkten.

Nokia Lumia 720
Produktgruppe Smartphones, 17.05.2013
  • Display+
  • Leistung Produktiv+
  • Leistung UnterhaltungO
  • LaufzeitO
  • Verarbeitung++
  • gutes Display (Helligkeit, Kontrast, Farben, Schwarzwert, Blickwinkel)
  • flüssiges Betriebssystem
  • überzeugende Kamera
  • sehr gute Verarbeitung
  • Speicher erweiterbar
  • Auflösung nicht mehr zeitgemäß
  • geringer Arbeitsspeicher
  • hoher Stromverbrauch bei aktiviertem Display
  • Akku fest verbaut

Verfügbarkeit & Preise

Das Nokia Lumia 720 ist in Deutschland seit April erhältlich und kann bei verschiedenen Providern im Rahmen von unterschiedlichen Verträgen zu entsprechend variierenden Preisen erstanden werden. In der freien Variante muss aktuell mit Preisen ab circa 310 Euro gerechnet werden (aktueller Preisvergleich).

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.