11/14 Nvidia GeForce GTX 770 im Test : Asus, Gainward und Nvidia im Vergleich

, 292 Kommentare

Benchmarks der Partnerkarten

Da die zwei Testkandidaten mit anderen Taktraten als das Referenzdesign daher kommen, haben wir uns die Performance in einigen Spielen einmal genauer angesehen. Wie viel Mehrleistung erhält man mit den Modellen?

Partnerkarten - 2.560 × 1.600 4xAA/16xAF
  • Assassin's Creed 3:
    • Nvidia GeForce GTX 780
      48,0
    • Gainward GTX 770 Phantom
      42,8
    • Asus GTX 770 DirectCU II OC
      41,9
    • Nvidia GeForce GTX 770
      39,3
    • AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
      38,5
  • Battlefield 3:
    • Nvidia GeForce GTX 780
      53,3
    • Gainward GTX 770 Phantom
      49,1
    • Asus GTX 770 DirectCU II OC
      47,6
    • AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
      47,4
    • Nvidia GeForce GTX 770
      45,2
  • Crysis 3:
    • Nvidia GeForce GTX 780
      19,2
    • Gainward GTX 770 Phantom
      17,0
    • Asus GTX 770 DirectCU II OC
      16,7
    • Nvidia GeForce GTX 770
      15,6
    • AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
      14,1
  • Far Cry 3:
    • Nvidia GeForce GTX 780
      34,0
    • Gainward GTX 770 Phantom
      30,6
    • Asus GTX 770 DirectCU II OC
      29,7
    • Nvidia GeForce GTX 770
      28,5
    • AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
      26,0
  • Skyrim:
    • Nvidia GeForce GTX 780
      69,1
    • Gainward GTX 770 Phantom
      58,2
    • Asus GTX 770 DirectCU II OC
      57,0
    • Nvidia GeForce GTX 770
      54,9
    • AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
      50,3
  • Tomb Raider:
    • Nvidia GeForce GTX 780
      38,1
    • Gainward GTX 770 Phantom
      36,6
    • Asus GTX 770 DirectCU II OC
      35,5
    • Nvidia GeForce GTX 770
      32,5
    • AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
      31,0

Sowohl die Asus GeForce GTX 770 DirectCU II OC als auch die Gainward GeForce GTX 770 Phantom sind von Haus aus übertaktet. Der Asus-Karte können wir eine im Durchschnitt sechs Prozent höhere Geschwindigkeit attestieren, bei der Gainward-Karte sind es mit neun Prozent ein wenig mehr.

Der Performancesprung kommt dabei nicht nur durch die Übertaktung an sich zu Stande, sondern auch durch die angepassten Kühlsysteme, mit denen die Partnerkarten den Turbo-Modus besser ausnutzen können, weil die Zieltemperatur von 80 °C erst bei höheren Taktraten erreicht wird. So arbeitet die Asus GeForce GTX 770 DirectCU II OC im Spiel mit 1.150 MHz, was nahe am maximal möglichen Takt von 1.163 MHz liegt. Die Gainward GeForce GTX 770 Phantom taktet nach einer längeren Testphase mit 1.202 bis 1.215 MHz, was auch nicht allzu weit entfernt vom Maximum ist, das bei 1.254 MHz liegt.

Rating - Partnerkarten
Angaben in Prozent
    • Nvidia GeForce GTX 780
      120,8
    • Gainward GTX 770 Phantom
      108,8
    • Asus GTX 770 DirectCU II OC
      106,1
    • Nvidia GeForce GTX 770
      100,0
    • AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
      95,3

Auf der nächsten Seite: Sondertests