News : Nvidia GeForce GTX 780 wird anscheinend teurer als erwartet

, 251 Kommentare

Die Gerüchteküche ist sich recht einig geworden: Die GeForce-GTX-700-Serie kommt voraussichtlich eher als gedacht; ein Launch im zweiten Quartal ist nicht mehr ausgeschlossen. Zudem scheint es einigermaßen sicher zu sein, dass die GeForce GTX 780 auf dem GK110 basieren wird, der auch auf der GeForce GTX Titan eingesetzt wird.

Neuste Spekulationen gehen deshalb davon aus, dass die GeForce GTX 780 deutlich teurer werden wird als zuletzt vermutet und als die GeForce GTX 680 zum Zeitpunkt der Produktvorstellung. Nicht nur die 7,1 Milliarden Transistoren der großen GK110-GPU sind ein großer Kostenfaktor, sondern AMD wird zur Vorstellung der GeForce GTX 780 voraussichtlich auch keinen adäquaten Gegenspieler vorweisen können.

Um die Kosten gegenüber der GeForce GTX Titan senken zu können, wird die GeForce GTX 780 (alias GeForce GTX Titan LE) wahrscheinlich eine geringere Anzahl an Ausführungseinheiten aufweisen; auch ein kleinerer Speicher von 3.072 MB ist denkbar.

Die GeForce GTX 680 wurde zur Präsentation mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 500 Euro veröffentlicht und die GeForce GTX Titan wechselt derzeit für 939 Euro den Besitzer. Falls Nvidia die Preise nicht drastisch reduziert, ist ein Verkaufspreis der GeForce GTX 780 zwischen 700 und 800 Euro wahrscheinlich.