News : Nvidia Tegra 4i wird auch LTE Advanced und VoLTE unterstützen

, 26 Kommentare

Der auf dem Mobile World Congress von Nvidia vorgestellte Tegra-Ableger 4i wird auch die beiden kommenden Standards LTE Advanced und VoLTE unterstützen. Das kalifornische Unternehmen will entsprechende Updates noch vor dem Verkauf der ersten, entsprechend bestückten Endgeräte in den SoC einfließen lassen.

Möglich wird dies durch das verbaute Soft-Modem, das anders als herkömmliche Modems per Software-Aktualisierung um weitreichende neue Funktionen erweitert werden kann. Limitiert wird der Ausbau lediglich durch die verbaute Hardware, beispielsweise durch eventuell fehlende Antennen.

Derzeit unterstützt der Tegra 4i neben HSPA und HSPA+ auch LTE entsprechend Cat 4 mit Download-Raten von bis zu 150 Megabit pro Sekunde. Welche Geschwindigkeiten nach dem LTE-Advanced-Update möglich sind, ist noch unbekannt; der Standard selbst soll Übertragungsraten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde ermöglichen. Erste LTE-Advanced-taugliche Mobilfunkzellen sollen Anfang 2014 in Betrieb gehen, VoLTE hingegen soll schon zuvor nutzbar sein.

Hierbei handelt es sich um eine LTE-Erweiterung, die das Führen von Telefonaten via LTE-Netz ermöglicht. Bislang muss dafür vom LTE-Netz in eine Rückfallebene wie UMTS gewechselt werden, künftig soll dieser Schritt entfallen. Wann genau VoLTE in Deutschland verfügbar sein wird, ist ebenso unbekannt wie die ersten Tegra-4i-Endgeräte. Vermutet wird, dass diese ebenfalls Anfang 2014 in den Handel kommen werden.