6/6 Samsung Galaxy Note 8.0 im Test : Das Telefon-Tablet mit Digitizer S Pen

, 87 Kommentare

Fazit

Das Galaxy Note 8.0 ist alles andere als eine wild zusammengewürfelte Kreation aus Smartphone- und Tablet-Bauteilen. Das Konzept von Samsung geht auf, denn das Galaxy Note 8.0 ist ein sehr gutes Smartphone und Tablet zugleich. Wer sich erst einmal an das Gerät gewöhnt hat, möchte das große und helle Display mit seinen kräftigen Farben und sehr guten Blickwinkeln nicht mehr missen. Der verbaute Vierkerner ist zwar ein alter Bekannter, doch zählt dieser weiterhin zu den schnellsten aktuell erhältlichen SoCs. Egal ob einfache Apps, aufwendige Spiele oder hochauflösende Videos, das Galaxy Note 8.0 meistert all diese Aufgaben mit Bravour. Mit S Pen und der darauf abgestimmten TouchWiz-Oberfläche kommen auch kreative Naturen voll auf ihre Kosten.

Samsung Galaxy Note 8.0
Samsung Galaxy Note 8.0

Summa summarum reicht es nur sehr knapp nicht zu einer Auszeichnung. Dafür hätten wir uns ein höher auflösendes Display mit einem etwas besseren Kontrast gewünscht. Außerdem sind Laufzeit und Kamera nur durchschnittlich, wobei besonders bei letzterer die Frage gestellt werden darf, warum Samsung nicht das Modell aus dem Galaxy Note II samt LED-Blitz übernommen hat. Dass Android 4.2 nicht vorinstalliert ist, ist zwar ärgerlich, doch zeigt das Galaxy S4, dass diese Version noch mit Rucklern zu kämpfen hat.

Trotzdem lautet das Fazit: Wer auf der Suche nach einer gut gelösten Kombination aus Smartphone und Tablet mit optimaler Größe sowie technisch moderner Ausstattung ist, sollte das Samsung Galaxy Note 8.0 definitiv in die engere Auswahl nehmen. Uns hat das Telefon-Tablet jedenfalls überzeugt.

Samsung Galaxy Note 8.0 (GT-N5100)
Produktgruppe Tablets, 10.05.2013
  • Display+
  • Leistung Produktiv++
  • Leistung Unterhaltung++
  • LaufzeitO
  • Verarbeitung++
  • gutes Display (Helligkeit, Farben, Blickwinkel)
  • schneller SoC für alle Arten von Apps, Spielen und multimedialen Inhalten
  • S Pen für kreatives Austoben
  • Speicher erweiterbar
  • sehr gute Verarbeitung
  • dünn und leicht
  • Auflösung und Kontrast nur durchschnittlich
  • Android 4.1.2 nicht mehr topaktuell

Aufgrund des Stylus' gibt es kaum Konkurrenz für das Samsung Galaxy Note 8.0. Wer das Gesamtpaket gerne eine Nummer größer haben möchte, kann zum Note 10.1 greifen, das ebenfalls mit einer Telefonfunktion ausgestattet ist, dafür auf zehn Zoll aber die identische Auflösung und somit weniger Pixel pro Zoll bietet. Auch wird der SoC bei diesem Modell etwas langsamer getaktet. Sollte die Nutzung als Tablet nicht im Vordergrund stehen, dann bietet das Galaxy Note II auf 5,5 Zoll ein ähnlich gutes Erlebnis.

Verfügbarkeit & Preise

Das Samsung Galaxy Note 8.0 ist seit Ende April erhältlich und wird in verschiedenen Versionen mit 16 und 32 GB sowie mit WLAN, 3G oder LTE zu entsprechend variierenden Preisen angeboten. In der von uns getesteten Variante GT-N5100 mit 16 GB, WLAN und 3G muss aktuell mit Preisen von etwa 450 Euro gerechnet werden.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.