News : Samsung und Android bauen Vorsprung weiter aus

, 30 Kommentare

Das Unternehmen Gartner, welches regelmäßig Marktforschungen und Analysen über die Entwicklungen im IT-Bereich anstellt, hat Zahlen zur weltweiten Verbreitung von Mobilgeräten im ersten Quartal 2013 veröffentlicht. Hier konnten Samsung und Android auch dieses Mal ihren Vorsprung vor den Mitbewerbern ausbauen.

Während der Handymarkt kaum noch Steigerungen für sich verbuchen kann, wachsen die Verkaufszahlen von Smartphones immer weiter. So verzeichnet das Analyse-Unternehmen bei Handys eine Gesamtverkaufszahl von 216 Millionen Geräten, denen zwar nur 210 Millionen Smartphones gegenüberstehen, welche aber einen Zuwachs von knapp 43 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum vorweisen können.

Telefon-Verkäufe weltweit (inkl. Smartphones)
Hersteller 1. Quartal 2013 1. Quartal 2012 +/- Geräte
Geräte (Mio.) Marktanteil Geräte (Mio.) Marktanteil
Samsung 100,658 23,6% 89,285 21,1 +12,7%
Nokia 63,215 14,8% 83,163 19,7% -24,0%
Apple 38,332 9,0% 33,121 7,8% +15,7%
LG 15,616 3,7% 14,720 3,5% +6,1%
ZTE 14,607 3,4% 17,380 4,1% -16,0%
Huawei 11,115 2,6% 10,796 2,6% +3,0%
TCL 8,516 2,0% 7,937 1,7% +15,1%
Sony 7,956 1,9% 7,898 1,9% +0,7%
Lenovo 7,779 1,8% 5,821 1,4% +33,6%
Yulong 7,479 1,8% 3,147 0,7% +137,7%
Andere 150,551 35,4% 150,229 35,5 +0,2%
Gesamt 425,822 422,955 +0,7%
Quelle: Gartner, Mai 2013

Laut den aktuellen Daten konnten einige Hersteller ihre Verkaufszahlen im Vergleich zum letzten Jahr verbessern. So konnte der Elektronik-Hersteller Samsung seine Führungsposition nach wie vor innehalten und seinen Vorsprung um über zwölf Prozent ausbauen, wobei alleine im Smartphone-Bereich eine Steigerung von über 59 Prozent zu verzeichnen ist. Im nächsten Quartal könnte zudem eine weitere Steigerung anstehen, gilt doch das Galaxy S4 mittlerweile als das sich am schnellsten verkaufende Smartphone, alleine in den ersten fünf Tagen hat Samsung über vier Millionen Geräte ausgeliefert, bis Ende Mai sollen daraus zehn Millionen Exemplare werden.

Auch Apple konnte mit über 15 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2013 weiter zulegen. Da das Unternehmen aber nur das Smartphone-Segment bedient, sind in beiden Bereichen die Verkaufszahlen identisch. Bei den Marktanteilen musste das Unternehmen aus Cupertino jedoch einen Verlust von über vier Prozentpunkten hinnehmen und rangiert mit 18,2 Prozent nach wie vor auf Rang zwei hinter Samsung.

Nokia hingegen musste einen weiteren deutlichen Verlust an Marktanteilen hinnehmen, auch wenn die auf dem Mobile World Congress vorgestellten Feature Phones 105 und 301 durchweg positive Kritiken auf sich verbuchen konnten und für positivere Zahlen für das jetzige Quartal sorgen könnten. Trotzdem muss das finnische Unternehmen über 24 Prozent seines Marktanteils einbüßen. Schlimmer sieht es im Bereich Smartphones aus: Hier gleitet Nokia fast schon in die Bedeutungslosigkeit ab. Dies dürfte unter anderem dem Umstand geschuldet sein, dass das Unternehmen hierbei nur auf die Plattform Windows Phone setzt, welche ihre Marktanteile zwar stetig ausbauen konnte, im Vergleich zu den anderen Systemen wie Android und iOS aber eine immer noch untergeordnete Rolle spielt. Ein Hoffnungsträger der Finnen könnte im gestern vorgestellten Lumia 925 zu finden sein.

Etwas überraschend dürfte die Auferstehung von LG vor allem im Smartphone-Bereich sein, denn das südkoreanische Unternehmen konnte seine Verkäufe gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppeln. Dieser Erfolg dürfte vor allem auf das Nexus 4 zurückzuführen sein, welches LG im Auftrag von Google fertigt.

Smartphone-Verkäufe weltweit
Hersteller 1. Quartal 2013 1. Quartal 2012 +/- Geräte
Geräte (Mio.) Marktanteil Geräte (Mio.) Marktanteil
Samsung 64,740 30,8% 40,613 27,6 +59,4%
Apple 38,332 18,2% 33,121 22,5% +15,7%
LG 10,080 4,8% 4,961 3,4% +103,2%
Huawei 9,334 4,4%% 5,270 3,6% +77,1%
ZTE 7,883 3,8% 4,519 3,1% +74,5%
Andere 79,676 37,9% 58,537 39,8% +36,1%
Gesamt 210,046 147,020 +42,9%
Quelle: Gartner, Mai 2013

Mit Blick auf die Betriebsysteme kann Android den obersten Platz bei den Marktanteilen weiterhin für sich behaupten. Fast 75 Prozent aller Smartphones besitzen als Unterbau das mobile Betriebssystem von Google, welches einen Zuwachs von 17,5 Prozentpunkten vorweisen kann. Apple hingegen musste Federn lassen, der Marktanteil von iOS schrumpfte um über vier Prozentpunkte auf nunmehr 18,2 Prozent. Dahinter folgen im einstelligen Bereich die Systeme von BlackBerry mit einem Marktanteil von drei Prozent, Windows mit 2,9 Prozent und Bada und Symbian, welche mit 0,7 Prozent beziehungsweise 0,6 Prozent kaum noch eine Rolle auf dem Smartphone-Markt spielen.

Verteilung Betriebssysteme weltweit
Hersteller 1. Quartal 2013 1. Quartal 2012
Geräte (Mio.) Marktanteil Geräte (Mio.) Marktanteil
Android 156,186 74,4% 83,684 56,9
iOS 38,332 18,2 % 33,121 22,5%
BlackBerry 6,219 3,0% 9,939 6,8%
Windows 5,989 2,9% 2,723 1,9%
Bada 1,371 0,7% 3,844 2,6%
Symbian 1,349 0,6% 12,467 8,5%
Andere 0,600 0,3% 1,243 0,8
Gesamt 210,046 147,020
Quelle: Gartner, Mai 2013