News : Streamingdienst Google Play Music All Access gestartet

, 25 Kommentare

Wie kurz vor der Google I/O 2013 vermutet, hat Google auf der Entwicklerkonferenz Google I/O soeben einen Musik-Streamingdienst vorgestellt. Unter dem Namen „Google Play Music All Access“ können Anwender auf Millionen von Titeln aus Googles Musikbiblothek im Browser, auf dem Smartphone oder auf dem Tablet zugreifen.

Basierend auf einem ausgewählten Titel kann dabei beispielsweise ein Radio gestartet werden, wobei Google Play Music zum wiedergegebenen Titel passende Musikstücke auswählt und eine endlose Liste passender Titel wiedergibt. Sollten sich in der Liste Titel befinden, die der Anwender nicht hören möchte, kann er diese jederzeit durch eine Wischgeste aus der Wiedergabeliste streichen. All Access setzt dabei insbesondere auf eine Kombination der Inhalte des Anwenders selbst mit den Titeln aus dem Streamingdienst. Zu den eigenen Inhalten werden dem Benutzer deshalb immer passende Titel und Alben des Interpretens zum Streaming angeboten, die dieser jederzeit wiedergeben kann und zu seiner Bibliothek hinzufügen kann. Darüber hinaus setzt Google auf das Wissen über den Benutzer, um diesem zu ihm passende Stücke vorzuschlagen.

Google Play Music All Access
Google Play Music All Access
Google Play Music All Access
Google Play Music All Access

Google Play Music All Access startet heute in den USA zu einem Preis von 9,99 US-Dollar. US-Kunden, die sich bis Ende Juni dem Dienst verschreiben, zahlen 7,99 US-Dollar monatlich. Um unentschlossene Nutzer zu überzeugen, bietet Google eine 30-tägige kostenlose Testversion an. Wann der Dienst in anderen Ländern startet, nannte Google in der Keynote nicht. Insbesondere ein Start in Deutschland könnte sich somit verzögern.