4/6 Thermaltake Urban S41 im Test : Funktionalität trifft Sparmaßnahmen

, 27 Kommentare

Erfahrungen

Der Einbau ging schnell und für einen Midi-Tower erwartungsgemäß ohne Probleme vonstatten. Auffällig ist, dass die Festplatteneinschübe zwar einrasten, jedoch nicht fest im Käfig sitzen. Wie sich das auf den Betrieb auswirkt, ist im Kapitel Lautstärke nachzulesen. Als lästig erweisen sich sämtliche Schrauben, von denen (wie auch vom restlichen Chassis der Lack beim Ein- und Ausschrauben nach und nach absplittert. Immerhin bleiben die Gummimanschetten der Kabeldurchführungen an ihrem Ort und rutschen unter normaler Belastung nicht aus der Aussparung heraus. Hindurchgeführte Kabel können an der Rückseite des Trägers mit den beiliegenden Kabelbindern festgezurrt werden, wodurch ein adäquates Kabelmanagement gegeben ist.

Das Dämmmaterial ist im betriebslosen Zustand nicht aus der Entfernung zu riechen. Das ändert sich dann im Betrieb. Hier ist der Geruch von Schaumstoff gut wahrzunehmen. Erfahrungsgemäß lässt der Geruch mit der Zeit aber nach.

Thermaltake Urban S41 – Testsystem seitlich
Thermaltake Urban S41 – Testsystem seitlich
Thermaltake Urban S41 – Testsystem
Thermaltake Urban S41 – Testsystem
Thermaltake Urban S41 – Testsystem seitlich
Thermaltake Urban S41 – Testsystem seitlich

Thermaltake gibt eine maximale CPU-Kühlerhöhe von 160 mm und eine Maximallänge der Grafikkarte von 315 mm mit Käfig beziehungsweise 435 mm ohne an. Unseren Messungen ergaben eine Maximalhöhe des Prozessorkühlers von 168 mm, bis er an den innen verklebten Noppenschaum stößt. Sind die modularen Festplattenkäfige verbaut, darf die Grafikkarte eine Länge von 309 mm inklusive Stecker nicht überschreiten. Ohne Käfige sind es 440 mm. Hinter dem Mainboardtray ist mit 23 mm für das Verlegen von Kabeln ausreichend Platz vorhanden.

Länge aktueller Grafikkarten (Referenzdesign)
Angaben in Zentimeter (cm)
  • Benötigter Platz:
    • ATi Radeon 5970
      31,0
    • AMD Radeon 6990
      30,5
    • ATi Radeon 5870
      28,0
    • Nvidia GTX 590
      28,0
    • Nvidia GTX 690
      28,0
    • AMD Radeon 6950
      27,5
    • AMD Radeon 6970
      27,5
    • AMD Radeon 7950
      27,5
    • AMD Radeon 7970
      27,5
    • Nvidia GTX 480
      27,0
    • Nvidia GTX 570
      27,0
    • Nvidia GTX 580
      27,0
    • Nvidia GTX Titan
      27,0
    • Nvidia GTX 680
      26,0
    • Nvidia GTX 470
      25,0
    • Nvidia GTX 660
      25,0
    • AMD Radeon 6870
      24,5
    • Nvidia GTX 670
      24,5
    • AMD Radeon 7850
      24,0
    • AMD Radeon 7870
      24,0
    • Nvidia GTX 660 Ti
      23,5
    • AMD Radeon 6850
      23,0
    • Nvidia GTX 460
      21,5
    • AMD Radeon 7770
      21,0
    • AMD Radeon 7750
      17,0
  • Vorhandener Platz:
    • Fractal Design Arc Midi R2
      45,5
    • Thermaltake Urban S41
      44,0
    • Enermax Ostrog GT
      41,0
    • Lian Li PC-7HX
      40,0
    • Silverstone Sugo SG09
      34,5
    • Xigmatek Alfar
      32,5
Ewige Liste des verfügbaren Platzes für Grafikkarten

Auf der nächsten Seite: Testbetrieb und Messungen