News : Xbox One: „Spiele müssen regionale Vorgaben einhalten“

, 79 Kommentare

Die Xbox One ist derzeit nicht nur deshalb in aller Munde, weil mit ihr das Line-Up der nächsten Konsolengeneration vollständig geworden ist, sondern auch auf Grund der Möglichkeiten, die die überarbeitete Gestensteuerung „Kinect“ für den Anwender und die Entwickler bietet.

Nun scheint ein weiteres Detail im Umgang der Xbox mit Medieninhalten und der Einschränkung von Nutzungsmöglichkeiten bekannt geworden zu sein. So soll laut Aussage von Digital Trends ein Mitarbeiter von Microsoft auf Nachfrage angegeben haben, dass man weiterhin mit den Partnern regionale Unterschiede und Regularien beachten will, bevor ein Spiel für die Xbox One veröffentlicht werden kann.

Da auch schon die Vorgänger Xbox und Xbox 360 über Regionalcodes für Spiele verfügt haben, kann man diese typische Marketingaussage durchaus dahin deuten, dass auch die neue Xbox One diesen Service für die Publisher anbieten wird und Importe aus bestimmten Regionen dadurch für den Kunden mitunter erschwert oder unmöglich sein werden. Bis zu einer offiziellen Aussage seitens Microsoft bleibt diese Interpretation allerdings eine Vermutung.

Wir danken Dominik Poelking für das Einsenden dieser News.