News : E-Ink-Smartphone-Hülle zeigt mehr für wenig Strom

, 20 Kommentare

Das YotaPhone hatte Ende letzten Jahres gezeigt, dass E-Ink-Displays bei Smartphones durchaus ihre Berechtigung haben, wenn auch nur in ergänzender Form. Wer sein Mobilgerät nachträglich mit der von E-Book-Readern bekannten Display-Art ergänzen will, bekommt nun durch das InkCase die Möglichkeit.

Durch das Display der Firma Gajah können energiesparend Informationen wie Wetterdaten oder Nachrichten angezeigt werden, auch ein Lesen von E-Books soll darüber möglich sein. Die Inhalte dafür gelangen über eigene Applikationen, welche auf dem Smartphone installiert sein müssen, vom Mobilgerät auf das E-Ink-Display. So gibt es Applikationen für den Wetterbericht von Google Now, eine Photo-App um Bilder direkt an das Display senden zu können, des Weiteren gehört auch Twitter und Facebook zum Angebot.

Die Hülle wird anfänglich nur für das iPhone 4 und iPhone 5 von Apple sowie das Galaxy Note 2 von Samsung erhältlich sein. Die Hüllen der iPhone-Geräte weisen eine Displaygröße von 3,5 Zoll bei einer Auflösung von 600 × 360 Bildpunkten auf und verfügen zur Stromversorgung über einen Akku mit einer Kapazität von 500 mAh. Mit dem Smartphone verbunden wird die Hülle via Bluetooth 4.0.

InkCase von Gaja
InkCase von Gaja (Bild: Engadget)

Das InkCase des Galaxy Note 2 weist hingegen eine Displaygröße von 4,3 Zoll auf, die Bildschirmauflösung ist hier mit 800 × 600 Bildpunkten ebenfalls größer. Der verbaute Akku bietet die gleiche Kapazität wie bei der Hülle des iPhones, wird aber nur mit Bluetooth 2.1 angesprochen, womit die stromsparende Funktion deutlich geringer ausfallen dürfte, da dieser Bluetooth-Version einige Stromsparfunktionen fehlen.

Ein wenig zu leiden hat bei der Verwendung jedoch die Handlichkeit: Zusammen mit der Hülle erweist sich das Smartphone am Ende als doppelt so dick. Um die Verwendung der Kamera besteht kein Grund zur Sorge, großzügige Aussparungen ermöglichen weiterhin deren Verwendung.

Die Hüllen sollen zunächst nur für die drei angesprochenen Smartphones erhältlich sein, bei entsprechender Nachfrage wird zudem eine Version für das Samsung Galaxy S4 in Aussicht gestellt. Preislich bewegen sich die Hüllen bei den iPhones bei 99 US-Dollar, die Hülle für das Galaxy Note 2 soll sich auf 129 US-Dollar belaufen. Der Marktstart ist zunächst für China und Malaysia geplant, in Europa sollen die Hüllen aller Voraussicht nach im September erhältlich sein.