News : Nvidia senkt den Preis von „Project Shield“

, 106 Kommentare

Eine Woche bevor Nvidia die hauseigene Android-SpielkonsoleProject Shield“ in den Handel entlässt, hat der Konzern den Preis von vormals 349 US-Dollar auf 299 US-Dollar gesenkt. „Tausende Spieler haben uns gesagt, für 299 US-Dollar wird Shield ein Selbstläufer“, so Nvidia.

Kunden, die die Konsole bereits vorbestellt haben, werden zur Auslieferung am 27. Juni lediglich den niedrigeren Preis in Rechnung gestellt bekommen, teilte der Hersteller mit.

Verfügbar sein wird die von Nvidia entwickelte tragbare Spielekonsole vorerst nur in Nordamerika, auch auf der Computex 2013 in Taipeh rührte das Unternehmen allerdings kräftig die Werbetrommel. Dass die Konsole zu einem späteren Zeitpunkt auch in anderen Regionen auf den Markt kommen wird, steht außer Frage.

Nvidia verfolgt mit Project Shield zwei Strategien. Zum einen dient die Konsole der Demonstration der hauseigenen SoC „Tegra“ (bzw. der zur Lizenzierung freigegeben Basistechnologie), zum anderen unterstützt das Gerät das drahtlose Übertragen von auf einem PC mit „GeForce Experience“ berechneten Inhalten und stellt damit einen ersten Technologieträger für diese Technik dar.