News : Phanteks arbeitet an Design-Gehäuse „Enthoo Primo“

, 25 Kommentare

War Phanteks bisher durch bunte High-End-Kühler aufgefallen, arbeitet der Hersteller nun an einem Gehäuse. Das Modell „Enthoo Primo“ soll sich sowohl von außen als auch von innen durch sein sauberes, elegantes Design auszeichnen und gleichzeitig die Kühlleistung maximieren.

Zu diesem Zweck ist der Innenraum des Gehäuses segmentiert: Die Festplatten sind nur rückwärtig zugänglich und verbergen sich hinter einer Blende, während das Netzteil hinter dem Mainboard-Tray ebenfalls in einem weiteren Segment untergebracht wurde. Auf Mainboard-Seite kann durch diesen Kniff ein weiterer Lüfter im Boden des Towers untergebracht werden, was Grafikkarten zu mehr Frischluft verhelfen soll. Alternativ kann das Enthoo Primo auch mit einer Wasserkühlung konfiguriert werden. In der gezeigten Vorschau war das Gehäuse nicht nur mit einem Triple- und einem Dual-Radiator, sondern auch mit zwei getrennten Kreisläufen zu sehen.

Äußerlich deutet Phanteks die Segmentierung des Innenraums durch das optisch leicht abgesetzte Primärelement bereits an, was das ungewöhnliche Auftreten unterstreicht. Die Front besteht zudem aus gebürstetem Aluminium, während LEDs für eine dezente Beleuchtung sorgen.

Phanteks Enthoo Primo – Preview