News : Rolle rückwärts: Telekom plant wieder mehr Ladengeschäfte

, 66 Kommentare

Die Deutsche Telekom bereitet die Eröffnung von bis zu 100 Telekom-Shops in den Innenstädten vor. Nachdem in den vergangenen Jahren Verkaufsstellen geschlossen wurden, möchte der Telekommunikationsanbieter Kundenservice und Vertrieb vor Ort wieder ausbauen.

Damit verändert der rosa Riese seine Verkaufsstrategie in Deutschland: In der Zukunft möchte man sich aus dem Preiskampf weitgehend heraushalten und mit leistungsfähigen Produkten und gutem Service überzeugen. Dabei setzt der Konzern auf die Filiale vor Ort, da sich insbesondere komplexe Produkte so besser an die Kunden bringen lassen. „Die Shops sind wichtig, denn Kunden wollen unsere Produkte dort testen und persönlich beraten werden“, so Dirk Wössner, Vertriebschef der Telekom in Deutschland. Auch die für nächstes Jahr geplanten, schnelleren VDSL-Anschlüsse mit Vectoring-Technik sollen über die Telekom-Shops vertrieben werden.