News : Seagate mit 4-TB-Festplatte für den NAS-Betrieb

, 38 Kommentare

Seagate erweitert das Sortiment im Bereich NAS-Festplatten und stellt mit einem vier Terabyte großen Modell die erste Festplatte dieses Typs mit solch einer Kapazität vor. Bisher war in diesem Segment, das zum Beispiel auch Western Digital mit der Red-Serie bedient, bei drei Terabyte das Ende der Fahnenstange erreicht.

Zwar hat Seagate bereits mehrere Festplatten mit vier Terabyte Kapazität im Sortiment, die für den Dauerbetrieb freigegeben sind, doch mit der ST4000VN000 rückt nun neben der Video 3.5 HDD mit vier Terabyte (ST4000VM000) ein weiteres Modell in erschwingliche Preisregionen. Seagate gibt für die mit SATA-6-Gb/s-Interface ausgestattete Festplatte einen Idle-Verbrauch von 3,95 Watt an, der unter Last auf 4,8 Watt ansteigt. Damit liegt die ST4000VN000 auf dem Niveau des 3-TB-Modells und zumindest unter Last unterhalb der Video 3.5 HDD mit vier Terabyte, die in diesem Szenario bei sechs Watt einsortiert wird. Laut Datenblatt ist die Lautstärke mit 23 dB im Idle und 25 dB unter Last spezifiziert, wobei Seagate in der Pressemitteilung von nur 19 dB spricht.

Seagate NAS-HDD-Serie
Seagate NAS-HDD-Serie (Bild: Seagate)

Die mit 5.900 U/min arbeitende und mit 64 Megabyte Cache ausgestattete Festplatte wird in unserem Preisvergleich bereits von mehreren Händler als verfügbar gelistet. Aktuell pendelt sich der Preis bei etwa 170 Euro inklusive Mehrwertsteuer ein.

Western Digital möchte noch Mitte dieses Jahres mit einem vier Terabyte großen Modell der Red-Serie in Erscheinung treten und im vierten Quartal sogar Modelle mit fünf Terabyte anbieten.