News : Smartphones sind in Taiwan überall

, 51 Kommentare

Smartphones sind aus dem deutschen Alltag nicht mehr wegzudenken? Ein Blick in die Straßen der taiwanischen Hauptstadt Taipeh zeigt: Smartphones können noch viel allgegenwärtiger sein als es zurzeit in Westeuropa der Fall ist.

Dabei fußt diese Erkenntnis nicht nur auf dem aktuell in Taiwan per Plakatwand, Taxiaufkleber oder im lokalen Fernsehen ausgetragenen Zweikampf Samsung Galaxy S4 gegen HTC One, sondern auf der Fülle an stets gezückten Smartphones, die einem auf dem Weg zur Computex 2013 oder zwischen den Veranstaltungsorten ins Auge springen. Dabei scheint dem Alter keine Grenze gesetzt: Ob Kind oder Rentner, das Smartphone ist überall. Facebook, WhatsApp, YouTube oder Live-TV. Ob an der Küste im Café, der Metro oder an der Ampel.

Ein typisches Bild in den Straßen von Taipeh
Ein typisches Bild in den Straßen von Taipeh

Der exzessive Einsatz bandbreitenfressender Anwendungen wird dabei durch die stadtweit verfügbaren Hotspots verschiedenster Anbieter (darunter Telekommunikationsanbieter) gefördert – kostenlos sind diese Netze allerdings nicht.

Darüber hinaus auffällig ist, dass aktuelle High-End-Geräte wie das iPhone 5, das Samsung Galaxy S4 oder das HTC One bei Weitem keine Seltenheit darstellen. Sündhaft teure Geräte, wie man sie unlängst des Messegeländes im Vertu-Flagship-Store kaufen könnte, haben wir allerdings noch nicht gesichtet.

Vertu-Flagship-Store im Taipeh 101
Vertu-Flagship-Store im Taipeh 101