News : Touchscreen für 80 Prozent aller Windows-8-Geräte bis 2014

, 106 Kommentare

Microsoft hat für das Jahr 2014 den Durchbruch von Windows-8-Geräten mit Touchscreen vor Augen. Denn nach Einschätzung des Unternehmens werden bis zum Stichtag 80 Prozent dieser Produkte über einen mit den Fingern bedienbaren Bildschirm verfügen. Das ließ der Konzern im Rahmen der Computex 2013 verlauten.

Microsofts General Manager für OEM Engineering, Christian Cocks, prognostiziert den raschen Anstieg – aktuell liegt der Anteil nach seinen Einschätzungen im niedrigen zweistelligen Bereich – auf Basis von drei Dingen: größere Akzeptanz durch Windows 8.1, bessere Apps und niedrigere Preise. Durch Software-Upgrades beziehungsweise Add-Ons sowie mit neu verfügbaren APIs für Apps möchte Microsoft die Plattform für Anwender und Entwickler attraktiver machen.

Ein Touchscreen sei mittlerweile die Erwartung der Kunden und nicht länger eine Ausnahme, so Cocks. Neben Premium-Geräten, die es auch im Jahr 2014 weiterhin geben wird, müsse es aber auch erschwingliche Lösungen unterhalb von 700 US-Dollar geben, so seine Einschätzung. Das Ziel sei es, Windows-8-Geräte mit Touchscreen bis runter in einem Bereich zwischen 220 und 250 US-Dollar anbieten zu können, wobei das entscheidende Segment bei 300 bis 600 US-Dollar liegen würde.

Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet Microsoft eng mit den Herstellern von Touchscreen-Lösungen zusammen, sodass bis 2014 eine Reduzierung von aktuell vier bis acht US-Dollar pro Zoll Display-Diagonale auf 1,50 bis zwei US-Dollar möglich wäre, so die Planungen von Microsoft. Möglich werden soll die Preissenkung durch standardisierte Herstellungsverfahren, die niedrigere Werkzeug-Kosten und eine höhere Ausbeute zur Folge hätten. Beihilfe zu dem rasanten Anstieg dürfte Microsoft außerdem von Intel erfahren, denn der Halbleiterhersteller macht für Notebooks der Haswell-Generation einen Touchscreen zur Voraussetzung, damit diese den Markennamen Ultrabook tragen dürfen.

Neue Ultrabook-Generation mit Touchscreen-Pflicht
Neue Ultrabook-Generation mit Touchscreen-Pflicht

Ein kurzer Blick in unseren Preisvergleich verrät, dass in Deutschland beziehungsweise in diesem Portal aktuell etwa 34 Prozent aller Windows-8-Geräte, dazu zählen allerdings alle Modelle und Variationen von Notebooks, Tablets und Desktop-PCs, mit einem Touchscreen ausgestattet sind.