News : Ubuntu Phone OS macht weiter Fortschritte

, 16 Kommentare

Ubuntus Community-Manager Jono Bacon stellt den aktuellen Entwicklungsstand des Ubuntu Phone OS in einem Video in seinem Blog vor. Das im Januar 2013 auf der CES erstmals als Entwicklungsstudie gezeigte Ubuntu-basierte Betriebssystem für Smartphones macht Fortschritte. Im Oktober 2013 soll Ubuntu Phone OS marktreif sein.

Um das Ubuntu-Phone-Betriebssystem ist es zeitweise etwas ruhig geworden in den letzten Monaten. Viele Anwender zeigten sich enttäuscht, dass die im Februar zur Installation angebotene Studie für das Galaxy Nexus nicht viel mehr als Platzhalter enthielt und verloren das Interesse. Doch bei Canonical war man nicht untätig. Das Konzept, in dem Canonical die technische Umsetzung und Integration obliegt, während die Community Apps beisteuert und bei der Nutzerschnittstelle mit entscheiden darf, scheint aufzugehen.

Der jetzt von Bacon vorgestellte Entwicklungsstand zeigt funktionierende Telefonie, Nachrichten, sowie die Kalender-, Social- und Wetter-Apps. Einige der weiteren Apps sind von der Community entwickelt worden. Das System läuft relativ flüssig, braucht hier und da noch Feinarbeit und weitere ergänzende Apps. Viele hiervon sind derzeit in Arbeit, wie beispielsweise ein Frontend für Whatsapp namens Whosthere. So sollen zum Start im Oktober alle wichtigen, von iOS oder Android bekannten Apps eine Umsetzung für Ubuntu-Phone erhalten haben.

Bacon sieht die Entwicklung als so weit gediehen an, dass jetzt viele Mitarbeiter bei Canonical das Betriebssystem im Alltag produktiv testen und Fehler bis zum Oktober ausgebügelt werden können.

YouTube-Video: Ubuntu Phone Demo - 6th June 2013

Welche Chancen Ubuntu Phone OS außerhalb der Linux- und Ubuntu-Gemeinde hat, wird sich ab Oktober erweisen müssen. Dann wird das freie Betriebssystem in Konkurrenz zu Firefox OS und den Telefonen von Jolla mit Sailfish OS treten. Damit hat der Kunde neben den etablierten Betriebssystemen für Smartphones dann zusätzlich die Wahl zwischen drei Open-Source-Systemen.