News : Vodafone wird Kabel Deutschland übernehmen

, 130 Kommentare

Das Wettbieten um Kabel Deutschland scheint entschieden. Vodafone hat nach einer erneuten Angebotserhöhung von 85 auf jetzt 87 Euro pro Aktie von Kabel Deutschland alle Trümpfe in der Hand: Kabel Deutschland begrüßt das Angebot.

Das Angebot beläuft sich in Summe auf 7,7 Mrd. Euro für das Eigenkapital, darüber hinaus werden durch Vodafone rund 3 Mrd. Euro Verbindlichkeiten übernommen. Die Transaktion soll durch ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot in Höhe von 84,50 Euro je Aktie in bar zuzüglich der Zahlung der von Kabel Deutschland vorgesehenen Dividende für das Geschäftsjahr 2012/'13 in Höhe von 2,50 Euro je Aktie umgesetzt werden. Die Bewertung von 87 Euro je Aktie entspricht einer Steigerung von 37 Prozent gegenüber dem Aktienkurs vom 12. Februar 2013, dem letzten Handelstag vor dem Aufkommen von Übernahmegerüchten, sowie einer annähernden Vervierfachung gegenüber dem Stand zum Zeitpunkt des Börsenganges im März 2010.

Der heutigen Veröffentlichung vorausgegangen sind Gespräche zwischen beiden Unternehmen. In deren Verlauf haben sich beide Seiten auf eine Grundsatzvereinbarung über die Zusammenführung der Unternehmen geeinigt („Business Combination Agreement“), die bereits von den zuständigen Gremien gebilligt worden ist. Liberty Global, die als zweiter Kandidat im Rennen um Kabel Deutschland ebenfalls ein Angebot von 85 Euro pro Aktie abgegeben hatten, scheinen damit endgültig aus dem Rennen.