News : AMD bestätigt zukünftige GPU- und APU-Generation

, 25 Kommentare

Der Veranstaltungskalender für AMDs „CE Taiwan Education Center“ wartet dieser Tage mit Informationen auf, die zukünftige GPU- und APU-Generationen und Codenamen des Herstellers bestätigen. Darüber hinaus erhält die nächste mobile Grafikkarten-Generation ihre Bezeichnung.

So findet am 25. Juli eine Veranstaltung für die „Next-Generation“ der mobilen Grafikkarten, die offenbar auf den Codenamen „Crystal System“ hören werden und der Nachfolger der aktuellen „Solar System“-Generation sind, statt. Neben einer Übersicht über die verfügbaren GPUs wird es dabei auch um eine genauen Zeitplan und Angaben zur Geschwindigkeit gehen. Im Anschluss erfahren Hersteller, welche Anpassungen der eigenen Notebooks vorgenommen werden müssen.

AMD Veranstaltung in Taiwan
AMD Veranstaltung in Taiwan

Da die Evaluierungsphase für Notebook-GPUs gewöhnlich Monate in Anspruch nimmt, ist das Briefing für die „Next Gen“ im Desktop-Markt ein gutes Stück später angesetzt. Die Veranstaltung wird am 26. September stattfinden, womit der öffentliche Präsentationstermin im Oktober für die Volcanic-Islands-Generation indirekt bestätigt wird. Denn der Endkundenhandel braucht nur eine kurze Zeit, eigene Produkte vorzubereiten – vor allem, wenn zu Beginn nur das Referenzdesign verkauft wird.

Darüber hinaus wird ein Briefing am 8. August erwähnt, das sich um Plattformen „Mullins“ und „Beema“ dreht. Damit sind voraussichtlich die Nachfolger zu Temash und Kabini gemeint, die erneut auf der CPU-Architektur „Jaguar“ basieren, jedoch mit einigen Verbesserungen daher kommen werden. Ein interessanter Punkt der Veranstaltung sind Informationen über die „Heterogenous System Architecture“ (HSA), die mit Mullins und Beema offenbar ebenfalls Einzug halten wird. Dadurch können die CPU und die GPU effektiver zusammen arbeiten.