News : „Broken Age“ wird in zwei Teilen veröffentlicht

, 52 Kommentare

Mehr als drei Millionen US-Dollar wurden Tim Schafer für die Entwicklung eines klassischen „Point and Click“-Adventures über Kickstarter zur Verfügung gestellt. Trotz des gigantischen Erfolges reicht die Summe zur Fertigstellung des Spiels nicht aus, weshalb „Broken Age“ nun in zwei Teilen veröffentlicht werden soll.

In einem Kickstarter-Update wird die Finanzierungslücke mit dem durch den reichen Geldsegen gewachsenen Umfang des Titels begründet, der in der Euphorie schlicht oberhalb der verfügbaren Mittel gelegen habe. Ursprünglich lag das Mindestziel bei lediglich 400.000 US-Dollar. In der von Schafer verfassten Erklärung heißt es, man habe eine feste Idee von der Größe gehabt, die ein Adventure haben müsse – diese bewege sich im Rahmen um „Full Throttle“ oder „Grim Fandango“. „Es braucht eben einen gewissen Gestaltungsspielraum um komplexe Rätsel und eine echte Story zu entwickeln“, schreibt Schafer.

Größere Einschnitte hinsichtlich Inhalt und Umfang wird es jedoch nicht geben, man hätte in diesem Fall 75 Prozent des Spiels wieder verwerfen müssen. Um das ursprüngliche Konzept beizubehalten, wird Broken Age nun in zwei Teilen auf den Markt gebracht. Mit „moderaten Kürzungen“ könne die erste Hälfte des Spiels bereits im Januar 2014 veröffentlicht werden, heißt es, die andere Hälfte rund ein halbes Jahr später. Unterstützer werden den Titel nach wie vor kostenfrei inklusive früheren Zugängen zu Beta-Phasen erhalten, würden aber von der verkürzten Wartezeit profitieren.

Gleichzeitig könne man so die Finanzierung mit den zusätzlichen Einnahmen selbst stemmen und das versprochene Spiel auch abliefern, sowohl ein Publisher als auch eine erneute Kickstarter-Kampagne wurden – zumindest derzeit – unter Berufung auf die Idee hinter der Crowdfunding-Plattform ausgeschlossen.