News : Cooler Master bringt schlichte, mechanische Tastatur

, 67 Kommentare

Nach dem Ausbau der „QuickFire“-Serie um Modelle ohne Nummernblock oder Pfeiltasten ergänzt Cooler Master die im Einstiegs-Segment platzierte Serie um eine schlichte Variante im vollen 105-Tasten-Layout ohne weitere Extras.

Angeboten werden, vermutlich wie üblich mit regional variabler Verfügbarkeit, vier Modelle mit unterschiedlichen Schaltervarianten. Verbaut werden Switches des Typs Cherry MX in des Typs Blau, Braun, Grün und Rot, die, wie das hohe Gewicht von 1.100 Gramm verrät, auf einer Metallplatte fixiert werden („plate mounted“). Das Gehäuse ist ähnlich der Ducky Shine 2 durch den Verzicht auf Zusatztasten besonders kompakt geraten.

Weitere Ausstattung ist abseits von doppelt belegten Tasten mit Medien-Funktionen sowie dem abnehmbaren USB-Kabel nicht vorhanden, allerdings ist die Tastatur über den beigelegten PS2-Adapter uneingeschränkt Rollover-fähig (N-RKO). Im Lieferumfang befinden sich neben einem Tastenzieher auch weitere, ebenfalls mit dem „laser etching“-Verfahren beschriftete Tastenkappen.

Angaben zum Preis sowie zur Verfügbarkeit hat Cooler Master bisher nicht gemacht. In Anbetracht der Ausstattung dürfte sich die Tastatur aber im Preisrahmen der teilbeleuchteten QuickFire Pro bewegen, die derzeit für rund 70 Euro erhältlich ist.