News : Gearbox plant HD-Remake der „Homeworld“-Serie

, 53 Kommentare

Im Rahmen der Insolvenz des Publishers THQ konnte sich Gearbox die Rechte an der „Homeworld“-Serie sichern. Auf der PAX in Australien gab das Studio nun bekannt, was demnächst mit der Marke geschehen soll: Derzeit arbeitet man an einem HD-Remake der Spiele.

Neben nicht weiter spezifizierten Verbesserungen der Remakes sollen auch die originalen, unveränderten Versionen auf digitale Distributionsplattformen gelangen. Gearbeitet wird aber lediglich an „Homeworld“ (1999) und „Homeworld 2“ (2003), die eigenständige Erweiterung „Homeworld: Cataclysm“ (2000) wird nicht angetastet.

Bereits nach dem Erwerb der Rechte kündigte Brian Martel, der Chief Creative Officer des Studios, an, die „reinste Form der beliebten Originalspiele zu bewahren“, was die Änderungen und Anpassungen vermutlich in Rahmen belässt. Ob und wann die Serie mit einem neuen Titel fortgesetzt wird, verriet Gearbox allerdings nicht.