5/7 Huawei MediaPad 10 Link im Test : 10,1 Zoll mit Android für 250 Euro

, 38 Kommentare

Multimedia

Auf die Kamera-Eigenschaften des MediaPad 10 Link soll hier nur kurz eingegangen werden. Überragende Bilder darf man bei der rückseitig verbauten Kamera mit einer Auflösung von drei Megapixeln nicht erwarten. Die Bilder, welche eine Größe von bis zu 2.048 × 1.536 Bildpunkten besitzen, wirken oftmals ein wenig dunkel und die Farben könnten im Allgemeinen etwas kräftiger ausfallen. Zudem weisen die Bilder keinen allzu hohen Detailgrad auf.

Auch bei aufgenommenen Videos macht das MediaPad lediglich eine durchschnittliche Figur, hier wirken die Farben ebenfalls eher blass. Zudem werden Videos bei einer Auflösung von 720p nur mit 15 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet, was ein unflüssiges Abspielen zur Folge hat.

Huawei MediaPad 10 Link Video-Test

Die vorderseitige Kamera eignet sich aufgrund der geringen Auflösung von 0,3 Megapixeln lediglich für Videochats, was diese aber gut umsetzt.

Videoclips stellen eine Besonderheit auf dem MediaPad 10 Link dar, denn gerade hier kam das Gefühl auf, dass in der 16-Kern-GPU nicht mehr als eine Marketing-Blase zu sehen ist. Filme im H.264-Standard und mit einer Auflösung von 720p und 1080p im Profil Baseline wurden noch weitestgehend ruckelfrei abgespielt – sowohl als Stream per WLAN wie auch vom Gerät selbst. Auch unsere 720p-DVB-S2-Aufnahmen liefen ohne Probleme. Trotz Hardwaredekodierung unserer Player-Apps wurden 1080p-Videos im Profil Main oder High nur mit Ruckeln wiedergegeben, womit die Vivante-GC4000-Grafikeinheit in dieser Hinsicht enttäuschte. Natürlich kann man über den Sinn solch hoher Auflösungen im Bezug auf die Möglichkeiten des Displays streiten, nur sollte Huawei nicht mit einer Funktion werben, wenn diese nur bedingt unterstützt wird.

Der Ton des MediaPad darf hingegen als kraftvoll bezeichnet werden. Auch wenn die Lautsprecher nach hinten abstrahlen, sorgen diese zusammen mit dem Dolby-Digital-Plus-System für Tablet-Verhältnisse für einen kraftvollen Klang. Bei hoher Lautstärke neigt der Ton aber zu Verzerrungen. Trotzdem ist das MediaPad 10 Link hier vielen anderen Tablets voraus.

Auf der nächsten Seite: Kommunikation