News : Mit Lüftersteuerung: Neue Budget-Gehäuse von Cooltek

, 31 Kommentare

Nach Gehäusen für kleine Formfaktoren bringt Cooltek nun neue Midi-Tower auf den Markt. Die Modelle „K6“, „K8“ und „S1“ warten in der Preisklasse bis 50 Euro mit einer Zwei-Kanal-Lüftersteuerung, Schnellverschlüssen und dank der mitgelieferten Blende für optische Laufwerke einem geschlossenen Design auf.

Spitzenmodell ist das K6, welches vier 5,25"-Laufwerke, drei davon extern, sowie vier 3,5 oder 2,5 Zoll große Festplatten in einem separaten Laufwerkskäfig unterbringen kann. Unter den dazugehörigen Einbaurahmen lässt sich überdies ein 60² × 10 mm großer Lüfter montieren. Weitere Lüfter können in Boden, Seitenteil und Deckel nachgerüstet werden; ein 140-mm-Modell mit blauen LEDs in der Front sowie ein 120-mm-Exemplar im Heck sind bereits vorinstalliert.

Das I/O-Panel, welches wie beim K6 etwas weiter zur Gehäusemitte platziert wurde, beherbergt neben je zwei USB-2.0- und USB-3.0-Anschlüssen auch zwei große Drehregler für die beiden Kanäle der Lüftersteuerung – bis zu vier Lüfter können maximal angeschlossen werden. Das S1 verfügt dabei nur über je einen Anschluss beider USB-Generationen und muss zusätzlich auf die Lüftersteuerung verzichten, rückt die Ports aber wieder an die Vorderkante des Gehäuses. Zusätzlich besteht hier die Möglichkeit, die LEDs der integrierten Lüfter über einen Schalter in der Front zu deaktivieren.

Cooltek K6, K8 und S1

Konträr zum K6 ist bei den Modellen K8 sowie S1 der 5,25"-Schacht durchgängig gestaltet und stellt insgesamt neun interne Einschübe bereit. Zur Installation von Festplatten liegen daher fünf (K8) beziehungsweise vier (S1) Adapterrahmen bei. Beide Gehäuse sind von Werk aus mit einem 120-mm-Lüfter jeweils in Front und Heck bestückt, das S1 darüber hinaus mit einem weiteren 140-mm-Modell im Deckel. Die im S1 vorhandenen LEDs orientieren sich an der Farbe des Towers: Die weiße Version wird mit roten, die schwarze Variante mit blauen Leuchtdioden kombiniert.

Das Cooltek K6 ist in unserem Preisvergleich bereits für gut 42 Euro verfügbar, während das K8 für knapp 40 Euro, das S1 für rund 39 Euro angeboten wird.

K6 K8 S1
Mainboard-Formate ATX, Micro-ATX
Dimensionen (H × B × T) 450 × 190 × 488 mm 465 × 205 × 460 445 × 195 × 470
Material Stahl, Kunststoff
Farbe Schwarz Schwarz, Weiß
Nettogewicht 5,6 kg 5,2 kg 5,0 kg
Einschübe 5,25" (extern) 3 4 1
3,5" (extern) 1
3,5"/2,5" (intern) 4
2,5" (intern)
Erweiterungsslots 7
Lüfter Front 1 × 140 mm (inklusive) 1 × 120 mm (inklusive) 1 × 120 mm (inklusive)
Heck 1 × 120 mm (inklusive) 1 × 120 mm (inklusive) 1 × 120 mm (inklusive)
Deckel 2 × 120/140 mm (optional) 2 × 120 mm (optional) 1 × 140 mm (inklusive) oder
2 × 120 mm (optional)
Boden 1 × 80/120 mm (optional)
Seitenteil 2 × 92/120 mm (optional)
Staubfilter Netzteil
I/O-Ports 2 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio 1 × USB 3.0, 1 × USB 2.0, HD-Audio
Kompatibilität Höhe CPU-Kühler 160 mm 155 mm
Länge Grafikkarten 290 mm 405 mm
Besonderheiten Lüftersteuerung (zwei Kanäle, vier Lüfter),
Blende für optisches LW
Blende für optisches LW