News : PowerColors HD 7870 Devil mit spätem Auftritt

, 20 Kommentare

AMDs Radeon HD 7870 ist immer noch eine der AMD-Grafikkarten mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mehr als ein Jahr nach der Vorstellung bringt mit PowerColor unter dem Hausmarke „Devil“ eine neue Version der Karte auf den Markt.

Die „Radeon HD 7870 Devil“ soll sich speziell an Übertakter richten. Das fängt bereits bei der Platine an, die mit einem 7+1+1-Phasendesign (GPU+Speicher+I/O-Panel) ausgestattet ist. Bereits ab Werk hat das taiwanische Unternehmen die Frequenzen gegenüber dem Referenzdesign gesteigert. So arbeitet die Pitcairn-GPU mit 1.100 MHz, was einem Plus von runden 100 MHz entspricht. Beim 2.048 MB großen GDDR5-Speicher gibt es ebenso ein Plus von 100 MHz, was in 2.500 MHz resultiert. Ein Alleinstellungsmerkmal stellen diese Taktraten allerdings nicht dar.

PowerColor Radeon HD 7870 Devil

Darüber hinaus will PowerColor die Radeon HD 7870 Devil mit einem „effizienten Kühler“ ausgestattet haben, der 25 Prozent Kühler und 18 Prozent leiser als eine Standard-Karte zu Werke gehen soll. Um das zu erreichen sind gleich drei Axial-Lüfter, vier Heatpipes und ein Aluminium-Kühlkörper verbaut.

Auf dem Slotblech des 3D-Beschleunigers findet der Käufer zwei Dual-Link-DVI-, ein HDMI- und zwei Mini-DisplayPort-Ausgänge vor. Wann genau und für welchen Preis die PowerColor Radeon HD 7870 Devil auf den Markt kommen wird, wollte der Hersteller auch auf Anfrage nicht bekanntgeben.