News : VLC media player runderneuert im App Store

, 29 Kommentare

Nach zwei Jahren Abstinenz kehrt der vom VideoLAN-Projekt entwickelte VLC media player zurück in Apples App Store. Nachdem die Anwendung 2011 aufgrund von Lizenzproblemen aus dem App Store entfernt wurde, steht jetzt Version 2.0 für iOS 5.1 oder höher zum Download bereit.

Vor zwei Jahren entfernte Apple den VLC media player auf Wunsch von VLC-Entwickler Rémi Denis-Courmont aus dem App Store, wobei der Konflikt primär wegen dem Digital Rights Management (DRM) der dort angebotenen Portierung, die von Applidium und nicht direkt von VLC stammte, entstanden sei, das nicht zur GNU-Lizenz kompatibel ist. Version 2.0 ist ebenfalls ein Open-Source-Projekt, dessen Code dieses Mal bi-lizenziert unter Mozillas Public License Version 2 und der GNU General Public License Version 2 und höher steht. Das VLC-Team ist zuversichtlich, dass es keine Konflikte mit Urheberrechtsinhabern geben wird, die zum Entfernen der App führen könnten.

VLC media player 2.0 für iOS

Das Team erklärt, der VLC media player in Version 2.0 könne mit allen Dateitypen inklusive exotischen Formaten und MKV-Dateien umgehen. Dazu zählen auch Videos mit mehreren Audiospuren und 5.1-Ton sowie Untertitel inklusive des SSA-Formats. Auch Netzwerkstreams in Formaten wie HLS, MMS oder RTSP werden unterstützt. Während der Wiedergabe lassen sich in Echtzeit Filter für Kontrast, Helligkeit, Sättigung oder Gamma anwenden. Die Medienbibliothek des VLC media player lässt sich per Passwort schützen und unter anderem per WLAN-Upload oder Dropbox mit Inhalten füllen.

VLC media player 2.0 benötigt mindestens iOS 5.1 und ist lauffähig auf allen iPhones, iPads (inklusive der ersten Generation) sowie dem iPod touch. Die Anwendung unterstützt sowohl Bluetooth-Headsets als auch AirPlay und ist dabei komplett kostenlos.