News : Wechsel zwischen WLAN und Mobilfunk in Echtzeit

, 36 Kommentare

Unter der Bezeichnung „CnE“ hat Qualcomm eine Technik in Aussicht gestellt, die es zukünftigen Smartphones und Tablets erlauben soll, ohne Nutzerinteraktion in Echtzeit zu entscheiden, ob ein verfügbares WLAN oder die Mobilfunkverbindung aktuell die beste Anbindung an das Internet zur Verfügung stellt.

Aktuell ist es entweder dem Anwender überlassen zu entscheiden, ob das Gerät in einem verfügbaren drahtlosen Netzwerk oder im Mobilfunknetz agieren soll, oder es wählt sich automatisch in verfügbare freie WLAN-Netze ein. Weder die Qualität der Verbindung noch die Frage, ob das WLAN überhaupt über eine vom Anwender nutzbare Internetverbindung verfügt, spielen dabei eine Rolle.

Mit „CnE“ ausgestattete Geräte sollen in Zukunft „selbstständig die Leistungsfähigkeit der verfügbaren Verbindungen in Echtzeit abschätzen und den besten Zugang zum Netz wählen können, ohne dass der Nutzer davon Notiz nimmt“, so Qualcomm. Dabei „werden verschiedene Parameter der gesamten Verbindung, d.h. nicht nur bis zur Einwahl in das WLAN, berücksichtigt“. Am Ende entscheide eine Gewichtung der Faktoren Signalqualität, Bandbreite und Latenz über die Wahl der Verbindung. Selbst vom Provider vorgegebene Randbedingungen, wie zum Beispiel ein Verbot der Nutzung von VoIP-Diensten im Mobilfunknetz, sollen dabei berücksichtigt werden. Der Wechsel erfolgt ohne Verbindungsabbruch.

Die technischen Grundlagen sind mit Passpoint (Hotspot 2.0) und ANDSF (Access Network Discovery and Selection Function) durch die Wi-Fi Alliance sowie die 3GPP bereits gelegt, so Qualcomm. Nun sei es an der Zeit, Smartphones „smart werden zu lassen“. Wann die Technik zur Verfügung stehen wird, konnte der Hersteller allerdings noch nicht verraten.